zur Navigation springen

Nico Thomsen ist seit 40 Jahren aktiver Feuerwehrmann

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Freiwillige Feuerwehr ist gut aufgestellt, teilte Ortswehrführer Dirk Johannsen mit. Aktuell hat sie 80 Mitglieder, die einen Altersdurchschnitt von 42,7 Jahren aufweisen. Insgesamt 48 Frauen und Männer gehören der Einsatzgruppe, fünf den Reservisten und zwölf der Ehrenabteilung an. Hinzu kommen 15 Zweitmitglieder. Und es werden mehr: Anwärter Finn Christophersen wurde nach erfolgreichem Probejahr per Handschlag auf sein Ehrenamt als Feuerwehrmann verpflichtet.

In seinem Tätigkeitsbericht brachte Dirk Johannsen 61 Einsätze zur Sprache. Sie hätten aufgezeigt, dass man dringend eine neue, leistungsstärkere Rettungsschere sowie Warngeräte zum Anzeigen von Kohlenmonoxyd benötige. Für wichtig halte er eine baldige Umrüstung der mobilen Beleuchtung auf LED-Technik und die Anschaffung einer Kamera für das Löschfahrzeug, um dessen Fahrer beim Rückwärtsfahren mehr Sicherheit zu bieten, ergänzte Sicherheitsbeauftragter Werner Sönnichsen.

Der Bericht des Kassenwarts Mathias Delfs gab keinerlei Anlass zu Beanstandungen. Die sich anschließenden Wahlen führten dazu, dass Marko Ackermann mit dem Posten des Atemschutzgerätewarts und Arno Jensen mit dem des neuen zweiten Revisors betraut wurden, während Christian Kineki in den Festausschuss aufgenommen wurde.

Zum Sachstand des Baus des neuen Feuerwehrgerätehauses führte der stellvertretende Wehrführer, Oke Ertzinger, aus, die anfänglichen rechtlichen Probleme seien gelöst, die Baugenehmigung erteilt. Die Amtsverwaltung rechne damit, dass im April 2016 mit dem Bau des Gebäudes begonnen werden könne.

Zwei hochkarätige Ehrungen lösten lebhaften Beifall der Versammelten aus. Karl Andreas Ebsen erhielt für 25-jährigen Dienst in der Aktiven Wehr aus der Hand des Amtswehrführers das Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande, Nico Thomsen für 40 Jahre der aktiven Pflichterfüllung sogar das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Gold, jeweils zusammen mit der zugehörigen Ehrenurkunde.

Einstimmig genehmigt wurden Anträge von Manfred Christiansen und Hinrich Ott, aus persönlichen Gründen der Reserveabteilung zugeteilt zu werden.




zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2016 | 10:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen