zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. August 2017 | 00:11 Uhr

Neuorganisation gelungen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Nach dem Weggang des bisherigen Leiters musste sich die Jugendfeuerwehr Wiedingharde unter Jugendwartin Bente Johannsen neu ausrichten

Im November letzten Jahres hat die neue Jugendwartin der Jugendfeuerwehr Wiedingharde, Bente Johannsen (Emmelsbüll-Horsbüll), ein schwieriges Amt angetreten. Denn nach dem plötzlichen Weggang der bisherigen Leiter musste sie die Gruppe neu organisieren. Mit der Jahresversammlung im Emmelsbüller Feuerwehrhaus sollte nun ein Neuanfang gemacht werden. Hierzu begrüßte Bente Johannsen den Mitbegründer und ehemaligen stellvertretenden Amtswehrführer Anton Christiansen, den amtierenden stellvertretenden Amtswehrführer Herbert Krüger sowie die Wehrführer der Wiedingharde und Vertreter der benachbarten Jugendfeuerwehren.

Mit zehn Austritten oder Übertritten in die „großen Wehren“ war gleich ein tüchtiger Aderlass zu verzeichnen. Aber der bisherige Jugendgruppenleiter Sönke Nissen (Rodenäs) blieb dem Nachwuchs als neuer stellvertretender Jugendfeuerwehrwart erhalten. Dazu kamen sechs neue Mitglieder (alles Jungen), die per Handschlag von Bente Johannsen aufgenommen wurden, sodass man jetzt elf Aktive zählt. Aus deren Mitte wurde der neue Vorstand in geheimer Abstimmung gewählt: Maik Johannsen aus Emmelsbüll-Horsbüll (Jugendgruppenleiter), Felix Christiansen aus Emmelsbüll-Horsbüll (Maschinist), Malte Garmsen aus Neukirchen (Gruppenführer), Steffen Pörksen aus Rodenäs (Schriftführer) und Kim-Luca Feddersen aus Rodenäs (Kassenwart).

Sowohl Herbert Krüger, wie auch Anton Christiansen und Klaus Petersen (Horsbüll) für die Wiedingharder Wehren sagten der Jugendfeuerwehr ihre volle Unterstützung zu. Sie bedankten sich bei Bente Johannsen, dass sie diese „nicht leichte Aufgabe“ übernommen hat und ermutigten sie mit den Worten: „Wenn die Jugendfeuerwehr wieder funktioniert, kommen auch mehr Kinder dazu.“

Mit dem Erwerb der Jugendflamme, Truppmann I-Ausbildung, Amtspokal oder Badetag nannte die Jugendwartin einige Schwerpunkte für das anstehende Jahr.



zur Startseite

von
erstellt am 07.Feb.2016 | 17:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert