zur Navigation springen

Neujahrsringreiten mit mehreren Galgen hintereinander

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Eine feste Größe im Terminkalender ist seit Jahren das traditionelle Neujahrsringreiten des Vereins Friesia Neukirchen in der Halle von Maren und Kay Karstensen auf Südfeld. Hier waren zwei Galgen hintereinander aufgebaut worden, sodass bei einem Durchritt gleich zwei Ringe ergattert werden konnten.

Unter dem Kommando von Reitchef Stefan Christiansen eiferten zunächst neun Kinder und Jugendliche um die kleinen Ringe. Telse Petersen gewann überlegen mit 81 Punkten vor Kaja Ertzinger und Sina Groneberg. Bei den Führzügel-Kindern entwickelte sich ein Duell unter Zwillingen, das am Ende Bjarne Sönnichsen hauchdünn mit 46 Punkten vor seiner Schwester Lea entschied. Dritter wurde Peter Petersen.

Nach einer Pause starteten bei den Erwachsenen zehn Vereinsmitglieder, die jeweils 20 Doppeldurchgänge schafften. Hier erwies sich Bente Christiansen am treffsichersten mit 25 Ringen und holte sich den Wanderpokal des Vereins vor dem Hausherren Kay Karstensen und Merje Ingwersen.

Viel Spaß bereitete den Teilnehmern wieder das abschließende Glücksreiten auf eine bunte, aus mehreren Ringen verschiedener Größen zusammengeschweißte Scheibe. Hier holte sich Lara Hansen den Sieg und durfte sich über einen Präsentkorb freuen.

Ein besonderer Dank galt dem Ehepaar Karstensen für die Bereitstellung von Halle und Gelände.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert