Neujahrskonzert bei den Musikfreunden in Leck

von
05. Januar 2016, 00:32 Uhr

Das Jahr 2016 beginnt für die Musikfreunde mit einem besonderen Konzert. Am Montag, 18. Januar, sind fünf Musiker vom Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester mit einem abwechslungsreichen Programm in Leck zu Gast. Neben zwei Sonaten für Violine und Klavier von Mozart gibt es ein eher selten gespieltes Werk zu hören – Eugène Walckiers Grand Trio für Flöte, Violine und Violoncello. Die Musiker des Abends sind allesamt Mitglieder des Orchesters beziehungsweise des Landestheaters in Flensburg und engagieren sich neben ihren Diensten für die dortige Kammermusikreihe.

Stefanie Schrödl, seit 1993 erste Soloflötistin, studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen bei Yo Washio und André Sebald. Seit 1987 konzertiert sie als Solistin und wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern mit. Andreas Deindörfer erhielt seinen ersten Cellounterricht in seiner Geburtsstadt Nürnberg. Als stellvertretender Solocellist widmet er sich neben der Orchester-Tätigkeit intensiv der Kammermusik. Suleika Bauer wurde 1985 in Neustrelitz geboren und erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von sechs Jahren. Als Kammermusikerin ist sie regelmäßig im Duo Klavier/Violine und mit ihrem Streichquartett zu hören. Peter Geilich studierte Klavier, Liedbegleitung und Dirigieren an der Musikhochschule Hamburg und ergänzte seine Ausbildung bei internationalen Meisterkursen.

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Spenden zur Fortsetzung der Konzertreihe gebeten. Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr im Rathaus Leck. 



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen