zur Navigation springen

Bundesstraße 5 : Neue Leitplanken – Todesgefahr für Biker

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Ein Niebüller kritisiert „überaltete Möblierung“ auf dem Teilstück der B5. Die neuen Leitplanken entlang des Teilstücks der frisch sanierten Strecke zwischen Deichskopf und Klixbüll bergen seiner Meinung nach für Motorradfahrer große Gefahren.

shz.de von
erstellt am 09.Jan.2014 | 05:30 Uhr

Südtondern | Sie sollen die Strecke für Autofahrer sicherer machen, bergen aber für Motorradfahrer große Gefahren: Die neuen Leitplanken entlang des Teilstücks der frisch sanierten Bundesstraße 5 zwischen Deichskopf und Klixbüll. Auf die Gefahren weist unser Leser Sieghard Schmanteck aus Niebüll hin. Er fordert dringend eine Nachbesserung.

„Für motorisierte Zweiradfahrer stellen die Leitplanken eine schwere Verletzungsgefahr durch die ungeschützten, zu hunderten vorhandenen Schutzplankenpfosten auf mehreren Kilometern Länge dar“, warnt Sieghard Schmanteck. Bei einem Sturz besteht die Gefahr, dass der Motorradfahrer unter die Planke rutscht und hängen bleibt, was zu schwersten Verletzungen führen und im schlimmsten Fall auch tödliche Folgen haben kann. Deshalb fordert Sieghard Schmanteck mit einem Unterfahrschutz eine zusätzliche Abdeckung zwischen Boden und Leitplanken, um das Durchrutschen zu verhindern. Kritisch merkt er an, dass es vom Laien schwer nachvollziehbar sei, „warum bei einem kompletten Straßenneubau schlussendlich überalterte Möblierung anstatt aktueller Stand der Technik zum Einsatz kommt“.

Dagegen verweist der Leiter der Niederlassung Flensburg des Landesbetriebes für Straßenbau und Verkehr, Karl-Heinz Roos darauf, dass nur in bestimmten Bereichen ein Unterfahrschutz installiert wird. Das sind Kurven oder Autobahnauffahrten oder Stellen, an denen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, dass es zu Unfällen kommt. Das können auch Straßenabschnitte sein, wo besondere Glatteis- oder Reifglättegefahr droht. Ferner, so der Hinweis des Niederlassungsleiters, wird auch auf Beobachtungen reagiert. „Es gibt immer mal wieder Stellen, wo uns die Unfallstatistik zwingt, etwas zu machen.“ Erste Hinweise dazu kommen in der Regel von der Polizei.

Im Bereich des Teilstücks der Bundesstraße 5 zwischen Deichskopf und Klixbüll seien vorher keine Auffälligkeiten registriert worden. Deshalb wurden die dort bereits vor der Sanierung vorhandenen Leitplanken lediglich durch neue ersetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen