zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 11:28 Uhr

Neue Farbe für St. Laurentius

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Auf der Jahresversammlung der Freunde der St. Laurentius-Kirche zog die Vorsitzende Karin Tuxhorn eine postive Bilanz

shz.de von
erstellt am 12.Mär.2015 | 11:25 Uhr

Nach einem von Pastor Günter Barten gestalteten Gottesdienst in der Karlumer St. Laurentius-Kirche versammelten sich zahlreiche Mitglieder des Vereins der Freunde dieses Gotteshauses im örtlichen Pastorat zu ihrer Jahresversammlung. Als 1. Vorsitzende hieß Dr. Karin Tuxhorn alle Erschienenen willkommen. Es folgten die Tätigkeitsberichte des Vorstandes. Darin wurde zunächst bekanntgegeben, der Verein weise – nach einigen Todesfällen - aktuell 75 Mitglieder auf. „Wir brauchen aber dringend noch mehr Freunde, die uns bei der Realisierung unserer Ziele unterstützen,“ so Karin Tuxhorn. Was die eigenen Veranstaltungen betraf, so hatte sich der Verein im Berichtsjahr mit Rücksicht auf die bevorstehenden Arbeiten im Zusammenhang mit dem geplanten Innenanstrich der Karlumer Kirche ein wenig zurückgehalten. Im Mai hatten Maik Beta (Piano) und Hans-Jürgen Wagner (Rezitator) mit einem Programm aufgewartet, in dessen Mittelpunkt Gedichte zum Thema „Liebe – oder lieber nicht?“ gestanden hatten. Im Juli war Bischof Dr. K.R. Singh aus Indien zu Gast gewesen. Seine Ausführungen waren Teil eines von Helma Möllgaard (Tinningstedt) organisierten „Indischen Abends“, der allgemein großen Anklang gefunden hatte. Zwei Konzerte mit Herbert Wegner hatten wegen Erkrankung des Künstlers abgesagt werden müssen. Am „Tag des offenen Denkmals“ zeigten im September Achim Götze, Catharine Meseritzer, Gebbe List-Petersen und Suntka Poppinga unter dem Generalthema „Farbe“ ihre Bilder unterschiedlichster Stilrichtungen. Das Mitarbeiterfest der Kirchengemeinden Karlum und Ladelund wurde in der St. Laurentiuskirche gefeiert und mit einem Luther-Vortrag von Propst Dr. Kay-Ulrich Bronk verbunden. Das Weihnachtskonzert gestaltete das Gitarren-Duo „Saiten Weise“ (Guido Wandrey und Gero Parmentier), das auf seinen Renaissance-Lauten musizierte.

Die Wahlen ergaben die einstimmige Wiederwahl des stellvertretenden Vorsitzenden Dieter Enewaldsen sowie des Kassenwartes Gerhard Hoffmann. Zum neuen Schriftführer wurde Uwe Jacobs gewählt, dessen Amtsvorgänger mit dem Posten eines Beisitzers betraut wurde. Im Zuge einer Erweiterung des Vorstandes wurden Günter Barten und Marion Miltzow als zusätzliche Beisitzer in diesen aufgenommen. Karin Tuxhorn referierte über den bevorstehenden, voraussichtlich über 50  000 Euro teurem Innenanstrich der St. Laurentius-Kirche unter der Leitung des Kirchenmalers Volker Lang und des Gutachters der Nordkirche, Markus Freitag. Angestrebt wird eine möglichst genaue Imitation der Farben, wie sie 1875 im Kirchenschiff vorzufinden waren: drei Brauntöne, ein Blauton sowie Weiß (wir berichteten). Finanziert werden wird das Großprojekt durch die Kirchengemeinde Karlum, den Freundeskreis der St. Laurentius-Kirche, den Denkmalschutz, die Nordkirche, die Stiftung „Mindellgat for Christen Larsen og Husfru“ und weitere Sponsoren. Für das Veranstaltungsprogramm 2015 wurden acht Termine und die zugehörigen Interpreten ins Auge gefasst, über die noch entschieden werden muss. Dieter Enewaldsen sprach der Vereinschefin, Dr. Karin Tuxhorn, Dank für die von ihr vorbildlich geleistete Arbeit aus: „Karin, wir sind dankbar, dass wir dich haben!“ Die Gelobte ihrerseits bedankte sich mit je einem Blumenstrauß bei Anne Jacobs, Martina Jänisch und Gerhard Tobiesen für deren tatkräftige Unterstützung der Vereinsarbeit.  



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen