zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. August 2017 | 01:30 Uhr

Neue DRK-Chefin in Ladelund

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die bisherige 2. Vorsitzende Doris Andresen löst Jutta Hansen ab / Straßensammlung wird eingestellt, dafür soll ab 2017 der Beitrag steigen

Der DRK-Ortsverein Ladelund hat eine neue Vorsitzende: Da die bisherige Vorsitzende Jutta Hansen nicht wieder für ihren Posten kandidierte, nachdem sie je acht Jahre als Beisitzerin und stellvertretende Vorsitzende sowie drei Jahre als Vorsitzende fungiert hatte, fiel die Wahl ihrer Nachfolgerin auf ihre bisherige Stellvertreterin: Doris Andresen. An deren Stelle rückte nunmehr Susanne Hansen. In ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt wurden die Kassenwartin (Maren Christophersen), deren Stellvertreterin (Petra Ertzinger), die Schriftführerin (Vera Dittmann) und die drei Beisitzerinnen: Christel Breitsprecher, Ulrike Jensen und Anja Petersen.

Jutta Hansen wurde auf der Jahresversammlung im Kirchspielkrug mit Dankesworten und einem Präsent für ihre langjährige Vorstandsarbeit geehrt und feierlich verabschiedet. Auch die aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedene Helferin Resi Groß wurde nach neun erfolgreichen Dienstjahren entsprechend geehrt. Als neue Helferinnen wurden willkommen geheißen: Mareike Andresen, Marlis Just, Marianne Martens und Jutta Hansen.

Sodann wartete Doris Andresen mit dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes auf, in welchem sie auf 43 Aktivitäten erläuternd einging. Zu diesen zählten sieben Vorstandssitzungen, zwei Helferinnen-Versammlungen, die Durchführung von vier „Geburtstagskaffees“, ferner zwei Modenschauen im Haus Bergstraße, wo auch die Regionalversammlung stattfand, sowie drei Lottoabende. Zusammen mit den Landfrauen hatte der DRK-Ortsverein eine Fahrt nach Nordschleswig unternommen, um die Firma „Albena“ zu besuchen. Zu zwei Blutspendeterminen hatten sich insgesamt 172 Spender eingefunden. Als besondere Highlights des abgelaufenen Jahresprogramms wurden der Putten-Ladelund-Lauf und die stimmungsvolle Weihnachtsfeier gewürdigt. Eine neue Satzung war erarbeitet und in Kraft gesetzt worden. Der Ortsverein weise aktuell 250 Angehörige auf, davon 25 neue Mitglieder. 32 Damen seien als Helferinnen tätig.

Besonders freute sich der Vorstand über die Anwesenheit der Bürgermeisterin und Bürgermeister der Gemeinden Bramstedtlund (Rosemarie Lorenzen), Ladelund (Rüdiger Brümmer) und Westre (Peter Max Hansen) und zwei ehemalige Ortsvereinsvorsitzende (Karen Nissen und Renate Christophersen). Die Leiterin der DRK-Sozialstation Friedlinde Grabert hielt einen Vortrag über die rege Arbeit der Einrichtung.

Die Liste der für langjährige DRK-Mitgliedschaft Geehrten umfasste: Jutta Hansen und Elke Petersen für 25-jährige Treue zum DRK; Edeltraud Carlsen, Arno Jensen und Hilde Nommensen (40 Jahre) sowie Inge Baldruschat und Telse Schabla (50 Jahre). Bekanntgegeben wurde noch der Beschluss des alten Vorstandes, mit der Straßensammlung aufzuhören. Es sei aber angedacht, stattdessen ab 2017 den Beitrag um fünf Euro anzuheben.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mär.2016 | 11:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen