zur Navigation springen

Ehepaar in Neukirchen : Nächtliche Anrufe: Telefon führt rätselhaftes Eigenleben

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Anschluss der Karstensens machte sich offenbar selbstständig. Auch ein Telekom-Spezialist ist ratlos.

Wie es ist, wenn das eigene Telefon sich selbstständig macht, mussten die Eheleute Maren und Kay Karstensen aus Neukirchen-Südfeld leidlich erfahren. Seit dem 15. April erhielten sie von verschiedenen Telefonteilnehmern aus dem eigenen Vorwahl-Netz 04664 (Neukirchen, Aventoft und Teile von Nachbarorten) Rückrufe, warum sie denn mitten in der Nacht bei denen angerufen haben.

So meldete sich auch Martina Petersen aus Neukirchen-Segesbüll bei den Eheleute Karstensen: „Wie kann es angehen, warum ruft ihr uns nachts an?“ Dort waren es sogar zwei Anrufe gewesen, einmal abends um 18.50 Uhr und um 3.40 Uhr nachts. Die angebliche Anruf-Nummer war auf dem Display zu ersehen. Das Telefon habe jedesmal mehrmals geklingelt, aber beim Drücken der Anruftaste sei niemand drangewesen, so Martina Petersen. Das Gleiche war bei Hans-Jürgen Jürgensen in Aventoft passiert. „Doch wir hatten nirgends angerufen“, beteuerte eine verwunderte Maren Karstensen, die sofort den Störungsdienst der Telekom anforderte. Die Techniker zeigten sich jedoch ratlos und verwiesen auf einen Spezialisten, der kommen sollte. Als sich noch mehr Betroffene bei den Eheleute Karstensen meldeten, zogen sie schließlich am 19. April den Telefon-Festnetzstecker und begnügten sich mit dem Handy.

Alle Schein-Anrufe lagen abends zwischen 18 und 20 Uhr sowie nachts zwischen zwei und vier Uhr, hat Maren Karstensen erfahren. Am 23. April rückte dann ein Spezialist der Telekom an, der sich das Ganze auch nicht recht erklären konnte. Er wechselte aber sowohl die Telefon-Anschlussdose in der Wohnung der Eheleute Karstensen, wie auch die bei der im gleichen Haus wohnenden Mutter. Gleichzeitig empfahl er, ein anderes Telefon anzuschließen.

Das haben die Eheleute Karstensen dann auch getan – und seitdem läuft bis jetzt alles wieder normal. Auch das bisherige Telefon ist inzwischen testweise wieder angeschlossen worden. „Derzeit haben wir keine entsprechenden Rückrufe mehr erhalten, aber wir wissen ja gar nicht, wie viele Telefonteilnehmer in unserer Region davon betroffen waren“, sagt eine immer noch ratlose Maren Karstensen über eine eventuelle Dunkelziffer.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Apr.2015 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen