Rennen : Mutig die Rampe runter

dsc_7508
1 von 2

Beim 4. Seifenkistenrennen in Stedesand starteten sieben Boliden. Der schnellste Fahrer wurde Tade Sibersen.

von
08. September 2013, 18:49 Uhr

Auch beim 4. Seifenkistenrennen kamen die Zuschauer am Rande der Piste im Breding aus dem Staunen nicht heraus. Aus der Boxengasse gingen dieses Mal sieben Kisten an den Start. Zur schönsten Kiste wurde der „Ferrari“ von Lars und Tjalk gekürt. Aber auch die anderen Sechs konnten sich sehen lassen. Rennleiterin Anja Jürgensen startete die Fahrt der Seifenkisten auf der leicht abschüssigen und 200 Meter langen Piste. In Gruppe I gewann Tade Sibersen, vor Tim Sönnichsen und Tobias Bause, in Gruppe II Lasse Johannsen vor Oke Sibbersen und Julius Jensen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen