zur Navigation springen

Musikerin und Schauspielerin Patricia Vonne kommt ins Leck-Huus

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Dem Verein Leck-Huus ist es gelungen, für den 9. Oktober, 20 Uhr, eine der schillerndsten Figuren der texanischen Musikszene für ein Konzert zu verpflichten: die Sängerin und Komponistin Patricia Vonne mit Band. „Das ist ein richtiger Kracher“, sagt der Vereinsvorsitzende Otmar Löhrer.

Vonne wurde gerade zweiten Mal in Folge mit dem Publikumspreis „Best Vocalist“ beim „Austin Music Award“ ausgezeichnet. Auch als Schauspielerin ist Vonne aktiv: 2014 spielte sie die Rolle als „Dallas – The Zorro Girl“ im Kinofilm „Sin City – A Dame To Kill For“.

Sie kreiert einen facettenreichen Sound aus Tex-Mex, Südstaaten Roots Rock, einer Prise Country und den feurigen Klängen ihres mexikanischen Erbes, wie auf ihrer fünften CD „Rattle My Cage“ zu hören ist. Ihre Stimme ist stark, sinnlich und geschmeidig wie ihre Bewegungen und ihre Bühnenpräsenz.

Vonne pendelt seit Jahren zwischen Musik und Film. So spielte sie nicht nur in Filmen ihres Bruders, Kultregisseur Robert Rodriguez (unter anderem „Desperado“, „Spy Kids“ und „Sin City“), sondern schrieb auch Filmmusik. Bei den Dreharbeiten zu „Desperado“ lernte Vonne die Band „Tito & Tarantula“ kennen. Die junge Vonne wurde als Bandmitglied engagiert für Titos erste große Europa-Tournee. Davon inspiriert produzierte sie ihr Debüt-Album und legte damit den Grundstein für ihre Karriere.

Vonne musizierte unter anderem mit „The Bosshoss“ und eröffnete für bekannte Künstler wie Los Lobos, Chris Isaak und Cindy Lauper. Beim Montreux Jazz Festival kürte das Publikum sie zum besten Outdoor-Act 2013.

Der Vorverkauf ist ab sofort angelaufen in Leck bei Optik Nommensen, bei der VR-Bank und natürlich im Internet unter www.leck-huus.de.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2016 | 11:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen