zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. August 2017 | 16:36 Uhr

Musikabend zum Lebenshilfe-Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Verein Lebenshilfe Südtondern feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Nach dem Auftakt im Februar mit einem Empfang im Andersen-Hüs (wir berichteten) klingt das Jubiläumsjahr in der Niebüller Stadthalle mit einem musikalischen Abend aus. Am Freitag, 27. November, treten ab 19.30 Uhr zwei Bands auf: Zunächst spielt „Die Mürwiker Band“ aus Flensburg, ein Gruppe, die sich aus Menschen mit Handicaps zusammensetzt. In der Pause (20.30 Uhr) werden Getränke angeboten, bevor dann ab 21 Uhr die „Drumchapel-Mist“ irische und schottische Musik (Folk) präsentieren. Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Mürwiker Band wurde am 10. Mai 2000 gegründet, mit tatkräftiger Unterstützung von Norbert Lehre. Die Musik ist „emotional geladen bis zum Anschlag“ und reicht vom Schlager bis zum HipHop. Die 15 Bandmitglieder proben einmal die Woche für drei Stunden.

„Erfolg kommt eben nicht von ungefähr, sondern ist das Ergebnis eines manchmal sehr steinigen Weges“, heißt es aus der Gruppe. Der Lohn für diese Mühen ist der Applaus und der war der Band bei allen Auftritten garantiert. Highlights waren: Nationale Vorentscheidung für das European Songfestival 2003 in Bielefeld, Festival Syd in Sonderburg/Dänemark, Schiedam (Niederlande) mit dem „First European Color Orchestra“.

Spaß an der Musik ist auch die Grundlage für die Frauen und Männer der Gruppe „Drumchapel-Mist“, die sich der traditionellen irischen und schottischen Folk Musik verschrieben hat. „Ob gefühlvoll oder fetzig, instrumental oder gesungen, wir möchten mit Liedern von Seefahrern und Fischern, von Soldaten und Auswanderern, von unglücklicher Liebe und natürlich vom Whiskey eine Pub-Atmosphäre schaffen“, heißt es auf ihrer Homepage www.drumchapel-mist.de. Hier gibt es auch mehr über die interessanten Lebensläufe der Künstler.






zur Startseite

von
erstellt am 24.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen