Musik aus den Tiefen der russischen Seele

pressefoto

shz.de von
23. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Der Chor der Don Kosaken ist am Sonntag, 31. Januar 2016, um 15 Uhr in der Niebüller Christuskirche zu Gast. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Anknüpfend an die Tradition der alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat: singend zu beten und betend zu singen. Chorgesang und Soli in stetem Wechsel – Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den Spitzen der Tenöre. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. 

www.kosaken.de


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen