Mittsommer-Feier in Rodenäser Kirche

Das Mittsommerfest stammt aus Skandinavien, dort werden am 21. Juni bunte Blumenkränze gebunden und getragen.
Das Mittsommerfest stammt aus Skandinavien, dort werden am 21. Juni bunte Blumenkränze gebunden und getragen.

shz.de von
20. Juni 2018, 07:23 Uhr

Die Tradition, das Mittsommerfest – und damit den längsten Tag des Jahres – zu feiern, stammt aus Skandinavien. Dort wird es in der Nacht vom 21. auf den 22. Juni in den nördlichen Landesteilen gar nicht mehr richtig dunkel. Schon einen Abend früher, am heutigen Mittwoch, 20. Juni, wird auch in Rodenäs der längste Tag des Jahres gefeiert.

Die nördlichste Kirchengemeinde auf dem deutschen Festland lädt zu einem Mittsommernachtskonzert um 20 Uhr in die Kirche in Rodenäs ein.

Das „Ensemble Zwischenraum“, bestehend aus Stefanie Schrödl, erste Soloflötistin des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters, und Volker Linde, weit bekannt als Meister der Gitarre, gestalten diesen musikalischen Abend. Passend zum Sommer präsentiert das „Ensemble Zwischenraum“ Werke von französischen, italienischen, brasilianischen, argentinischen und einem englischen Komponisten.

Der Kirchengemeinderat Rodenäs freut sich auf viele Gäste und möchte das Mittsommernachtskonzert auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Alle interessierten Musikfreunde sind willkommen. Der Eintritt ist frei. Am Schluss ist eine Spende zur Deckung der Kosten willkommen. Bei klarem Himmel wird es auch in Rodenäs nach dem Konzert noch nicht dunkel sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen