zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 22:28 Uhr

Operation HGV : Mitstreiter gesucht

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

„Gemeinsam sind wir stark“: Für Bosbüll, Klixbüll und Tinningstedt ist die Gründung eines Handels- und Gewerbevereins geplant

von
erstellt am 16.Okt.2014 | 08:30 Uhr

„Wer macht eigentlich was in unseren drei Gemeinden?“ Diese Frage stellten sich die beiden Klixbüller Gemeindevertreter Hauke Harder (45) und Andreas Koop (52), der eine in der Energieberatung tätig, der andere im Malerhandwerk. Die Antwort, meinten sie unisono, könnte eigentlich nur in einem Zusammenschluss der heimischen Gewerbebetriebe liegen. In den Gemeinden Bosbüll, Klixbüll und Tinningstedt seien es immerhin deren 60 – und damit eine durchaus gesunde Basis, so etwas wie einen Handels- und Gewerbeverein, etwa nach dem Muster der umliegenden HGV in Leck, Niebüll, Braderup und Risum-Lindholm, zu gründen.

Mittlerweile hat sich um die beiden Initiatoren eine kleine Arbeitsgruppe gebildet, die auch schon konkret geworden ist und zu einem Informationsabend einladen will, der am Mittwoch, 5. November, um 20 Uhr im Gemeindehaus Bosbüll stattfinden soll.

Von den Bürgermeistern Werner Schweizer (Klixbüll), Ingo Böhm (Bosbüll) und Dirk Enewaldsen (Tinningstedt) sei bereits wohlwollendes Interesse an einem Zusammenschluss der Unternehmen angeklungen. Jetzt sind auch die Unternehmer wie Handwerker und Dienstleister angesprochen, sich die Argumente für eine „Operation HGV“ anzuhören.

Für die Vorbereitungen einer möglichen Vereinsgründung hat die in Klixbüll wohnhafte Lecker Gemeindemanagerin Sabine Schwarz Hilfe zugesagt und kann mit nützlichen Informationen aufwarten. Der vorbereitende Arbeitskreis hat für mögliche Vereinsaktivitäten eine Themenliste vorbereitet, der zu entnehmen ist, welche Aktivitäten sich Handwerk und Dienstleister vorstellen. Genannt werden unter anderem Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Messen, gegenseitiges Kennenlernen, Weiterbildung, Info-Abende, Touristinformation, Nachbarschaftspflege und Anreize für junge Unternehmer. Das alles sollte unter dem Motto gesehen werden „Gemeinsam sind wir stark“.

Darüber hinaus sollte der in Klixbüll geplante Dörps-Campus belebt werden. Auch denken die Initiatoren an Aktivitäten zu bestimmten Anlässen wie Weihnachten und Osten, möchten Bürgerstiftungen unterstützen, grenzübergreifende Kontakte pflegen und sich der „HGV-Nordrunde“ anschließen. Am Info-Abend wird auch über den Stand der Dinge zum Konversionsprojekt „Flugplatz Leck“ berichtet.

„Viele wissen gar nicht, wer bei uns was macht“, sagte Andreas Koop. „Wir wollen wahrgenommen werden“, sieht Hauke Harder eine unabdingbare Notwendigkeit. Beider Wunsch ist, dass sich jemand aus den Reihen der Unternehmer/innen bereitfindet, den Vorsitz für einen künftigen HGV zu übernehmen. „Wir alle können davon profitieren, wenn unsere Unternehmen bekannter werden.“

Andreas Koop und Hauke Harder hoffen auf eine rege Beteiligung am geplanten Info-Abend in Bosbüll, an dem auch die drei Bürgermeister teilnehmen werden. Willkommen sind auch Vorschläge und Gedanken, die Unternehmer in ein künftiges gewerbliches Miteinander einbringen möchten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen