zur Navigation springen

Mette Geipel und Nico Jensen sind Jugendfeuerwehrkinder des Jahres

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 17.Jan.2016 | 14:37 Uhr

Ehrungen und Neuaufnahmen bestimmten die Jahresversammlung der Jugendfeuerwehr Achtrup. Als „Jugendfeuerwehrkinder des Jahres“ ausgerufen und für ihren Diensteifer sowie für ihr vorbildlich kameradschaftliches Verhalten ausgezeichnet wurden Mette Geipel und Nico Jensen. Gratulationen gab es unter anderem von Jugendfeuerwehrwart Thorben Geipel.

Gemeindewehrführer Markus Wagner führte die Verpflichtung dreier Mitglieder durch: John-Oliver Andresen, Pia Johannsen und Mette Geipel. Als neue Mitglieder willkommen geheißen wurden Leif Hansen, Nele Hoffmann und Iver Warning. Sodann stellten sich drei Kinder persönlich vor und baten um Aufnahme in die Jugendwehr: Oke Andresen, Ove Hansen und Mads Levin Petersen.

Es folgten die Regularien: Schriftführerin Marleen Johannsen verlas das Protokoll der vorjährigen Hauptversammlung. Es wurde einstimmig genehmigt. Der Kassenbericht des Kevin Jensen wurde von niemandem beanstandet und führte zur einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes.

Den Tätigkeitsbericht der Jugendwehr trug Jugendgruppenleiter Thorsten Pöhl vor. Er teilte einleitend mit, nach drei Abgängen, denen aber auch sechs Neuaufnahmen gegenstehen, umfasse die JFW Achtrup zur Zeit sieben Mädchen und 14 Jungen, somit 21 Mitglieder. Elf von diesen seien in Achtrup, sechs in Lütjenhorn, drei in Sprakebüll und eins in Ladelund beheimatet. Zu den Highlights des Berichtsjahres zählten das „Amtswettrutschen“ in Leck, ein Hoffest in Sprakebüll, ein in Sprakebüll erlebtes, plattdeutsches Theaterstück und ein Geschicklichkeitswettkampf in Uphusum. Zwei viertägige Zeltlager, je eins in Klixbüll und Plön, hatten allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. In guter Erinnerung geblieben waren auch ein Elternabend und eine Nassübung, bei der kein Kleidungsstück der kleinen und großen Feuerwehrleute trocken geblieben war. Bei der Abnahme der Leistungsspangen in Friedrichstadt war die JFW Achtrup beim Laufen leider durchgefallen. Die Prüfung wurde aber im Oktober erfolgreich wiederholt. Mit einem Dank an alle Betreuer und die Mitarbeiter aus den Kommunen beendete Thorsten Pöhl seinen Bericht.

Um die Vorstandsposten bewarben sich stets mehrere Jugendliche. Schriftlich und geheim gewählt wurden am Ende: Thorsten Pöhl zum Jugendgruppenleiter (Wiederwahl), Wenke Jensen zur Gruppenführerin I, Daniel Nielsen zum Gruppenführer II, Marleen Johannsen zur Schriftführerin (Wiederwahl), Kevin Jensen zum Kassenwart (Wiederwahl) und Thies Jensen zum Gerätewart.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen