zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Dezember 2017 | 22:10 Uhr

Menschen des Jahres: Stimmen Sie ab!

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2014 | 12:44 Uhr

Finn-Bo Lorenzen: Der 18-jährige Schüler der FPS ist Sänger und Gitarrist der Niebüller Erfolgsband „Roast Apple“, die kürzlich das „Talented“-Bundesfinale gewonnen hat. Gemeinsam mit Rouven Leonavicius, Lukas Christiansen und Liam Pitann ist es ihm gelungen, mit der vor dreieinhalb Jahren gegründeten Band einen Traum zu leben. Ihre Begeisterung und ihr Mut machen sie zu Vorbildern.




> Tel. 01375-80400676 - 02 oder SMS „shz nt 02“

Sonja Stümer: Besonders 2014 erntete die Tanzlehrerin viel Lob: Sie führte ihre Formation „Move it up“ in Italien bei den erstmals ausgetragenen Titelkämpfen im HipHop und Videoclip völlig unerwartet zum dort ausgelobten „Weltmeister-Titel“. Abseits des Tanzbodens engagiert sie sich für das Gemeinwesen: So geht etwa die Idee für die 1. Niebüller Tanz- und Shownacht ebenfalls auf ihr Konto.

> Tel. 01375-80400676 - 04 oder SMS „shz nt 04“

Heike Prechel: Eine Weihnachtsfeier vor drei Jahren veränderte den Alltag der Ladelunderin, denn dort hörte die 62-Jährige erstmals von einem „Bürgerbus“. Die ehemalige Lehrerin initiierte eine Projektgruppe, gründete einen Verein und stellte ein Novum für Südtondern auf die Beine: Ladelunds Bürgerbus, im Sommer 2014 gestartet, hat bereits 2000 Bürger transportiert.




>Tel. 01375-80400676 - 01 oder SMS „shz nt 01“

Hans-Peter Spießwinkel: Schon während der Pastor über 37 Jahre die Kirchengemeinde Risum-Lindholm betreute, engagierte er sich mit Hilfsprojekten in Tansania und Ostindien. Regelmäßig vermittelt der 67-jährige Pastor im Ruhestand Patenschaften oder sammelt Geld, um ein indisches Waisenhaus für aidskranke Kinder zu unterstützen und dort die Energieversorgung zu verbessern.



> Tel. 01375-80400676 - 03 oder SMS „shz nt 03“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert