Unfall bei Niebüll : Auto rast in Gegenverkehr: Fünf Verletzte

Einsatzkräfte an der Unfallstelle. Die beiden Wagen waren frontal gegeneinander geprallt.
Einsatzkräfte an der Unfallstelle. Die beiden Wagen waren frontal gegeneinander geprallt.

Frontal prallen zwei Autos auf der B5 bei Niebüll zusammen. Fünf Menschen werden verletzt, zwei davon lebensgefährlich.

shz.de von
18. Mai 2014, 15:24 Uhr

Niebüll | Bei einem Unfall auf der B5 bei Niebüll (Nordfriesland) sind am Sonntag zwei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein Wagen in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Dabei wurden fünf Menschen verletzt, zwei davon lebensgefährlich.

Zwei Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen waren im Einsatz, um die Verletzten in ein Krankenhaus zu bringen. Wegen der Schwere des Unfalls wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet – und ein Sachverständiger zum Unfallort gerufen, der die Ursache klären soll. Die örtliche Polizei wurde durch Beamte aus dem Flensburger Umland verstärkt. An den Rettungsarbeiten waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Niebüll-Deezbüll und Lindholm beteiligt. Die B5 war für zwei Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert