Nordfriesland : 50-Jähriger stirbt im Sturm

Die Polizei geht davon aus, dass Sturmböen den Wagen von der Straße fegten. .
Foto:
1 von 2
Die Polizei geht davon aus, dass Sturmböen den Wagen von der Straße fegten. .

Ein Mann stirbt im Kreis Nordfriesland in seinem Transporter. Unfallspuren findet die Polizei nicht. Wahrscheinlich wehten Sturmböen den Transporter von der B5.

shz.de von
29. Oktober 2013, 09:33 Uhr

Braderup | Ein 50-jähriger Mann ist am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 5 nahe Braderup im Kreis Nordfriesland mit seinem Transporter tödlich verunglückt. Der Unfall habe sich ereignet, als das Orkantief über den Norden gefegt ist, sagte eine Sprecherin des Kieler Lagezentrums am Dienstagmorgen. Es seien keine Unfallspuren festgestellt worden. Deshalb sei denkbar, dass das Fahrzeug von Sturmböen von der Fahrbahn geweht wurde. Weitere Details stehen noch nicht fest.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen