zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

14. Dezember 2017 | 09:42 Uhr

Mehr Fahrspaß für die Besucher

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Vier Tage lang lockt der Lecker Jahrmarkt zum Viehmarkt. Marktmeister Andreas Sibbersen hofft auf gutes Wetten und viele Rummelgäste

shz.de von
erstellt am 09.Mai.2014 | 07:30 Uhr

Jahrmärkte haben einen hohen Stellenwert im alten Marktort Leck. Ab heute lädt der Rummel wieder ein, vier Tage über die Festwiese vor dem Rathaus zu bummeln. Marktmeister Andreas Sibbersen vom Amt Südtondern hält seit 2009 die Fäden in den Händen, organisiert, nimmt Anmeldungen entgegen, teilt die Plätze ein und ist Ansprechpartner für die Schausteller.

Herr Sibbersen, was erwartet die Besucher auf diesem Frühjahrsmarkt?
Andreas Sibbersen: Ich habe wieder drei große Fahrgeschäfte, die auf dem Viehmarkt ihre Zelte aufbauen: Der Auto-Scooter, Twister und Super-Hopser. Für die Kleinen drehen sich ebenfalls drei Karussells. Dazu kommen die Buden und Stände, die das Flair eines Jahrmarktes ausmachen.

Wie viele Schausteller haben sich angemeldet? Sind das mehr oder weniger als in den Vorjahren?
Wir zählen an die 25 Beschicker, die teilweise mehrere Fahrgeschäfte oder Stände betreiben. Mal sind es ein wenig mehr, mal weniger. Vor Überraschungen sind wir nicht sicher. Es kann vorkommen, dass ein Schausteller kurzfristig absagt. Ad hoc ist diese Lücke dann natürlich nicht zu schließen, aber ich bemühe mich darum immer.

Nach welchen Kriterien suchen Sie die Betreiber von Fahrgeschäften und Ständen aus?
Das läuft alles fast automatisch. Wir haben unsere Stammbeschicker, die ihre Bewerbungen an mich richten. Darüber bin ich froh, denn man kann nicht jedes Mal „Neue“ finden, die den weiten Weg in den Norden auf sich nehmen wollen. Sicher wechsle ich das Angebot bei den Fahrgeschäften für Erwachsene ab und zu, doch die Schausteller, die immer wieder gern nach Leck kommen, möchte ich auf keinen Fall verprellen. Außerdem arbeite ich eng mit Frank Schacht vom Westküstenverband der Schausteller zusammen. Das ist sehr produktiv. Neue Bewerber sind natürlich herzlich willkommen.

Die Europäische Union sagt, dass Fahrgeschäfte bis 2015 aufgerüstet werden müssen, um die Sicherheit der immer schwerer werdenden Menschen gewährleisten zu können. Bekommt Leck die Auswirkungen zu spüren?
Dazu kann ich nichts sagen. Ich weiß nicht, welche Anforderungen durch die EU an die betroffenen Fahrgeschäfte gestellt werden.

Die Geschäftsleute halten traditionell auch an diesem Sonntagnachmittag ihre Türen offen. Nutzt das dem Jahrmarkt?
Durch den verkaufsoffenen Sonntag profitieren Geschäftsleute und Jahrmarkt gegenseitig voneinander.

Früher waren Jahrmärkte absolute Highlights. Wie sehen Sie die Entwicklung des bunten Treibens?
Sicher machen Freizeitparks und Stadtfeste den Märkten Konkurrenz. Dennoch ist der Lecker Frühjahrsmarkt nach wie vor attraktiv.

Was wünschen Sie sich?
Dass das Wetter mitspielt, nicht zu kalt und zu nass ist und natürlich viele Besucher. Ich werde wie immer einen Rundgang machen, um die besondere Atmosphäre zu spüren.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert