zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

20. August 2017 | 14:13 Uhr

„Mehr als nur ein Sozialverband“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Bürgermeister Wilfried Bockholt staunte über eine „unendlich gut“ besuchte Jahresversammlung des Sozialverbands Niebüll. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Günter Voss informierte aus der oberen Verbandsebene. Und Niebülls SoVD-Chef Herold Heeren erstattete den Jahresbericht.

„Der örtliche Sozialverband ist viel mehr als eben nur ein Sozialverband“, erklärte der Niebüller Bürgermeister. Damit spielte er darauf an, wie gut sozialer Zusammenhalt in einem fast 10  000 Einwohner zählenden Gemeinwesen funktioniert – und Gesellschaftliches und Spaß miteinander zusammenfließen.

Für den SoVD-Kreisvorstand ist zurzeit „Reisezeit“ – eine Zeit, in der die Ortsvereine ihre Versammlungen abhalten. Doch bei Kreis-Vize Günter Voss waren keinerlei Anzeichen von Müdigkeit erkennbar. Im Gegenteil: Er listete eine Reihe beachtlicher Zahlen auf. So wurde die Kreisgeschäftsstelle in Husum im vergangenen Jahr von 3593 Personen besucht. Addiert man die Besucherzahlen aus Niebüll und Westerland hinzu, so benötigten 2014 insgesamt 3911 Menschen beim Sozialverband Rat und Hilfe. „Keen Wunner, dat dat so ist“, ließ er anklingen, dass viele Menschen Not leiden und/oder Probleme haben. „Günter, kannst du uns helfen?“ – so oder ähnlich heiße es nach seinen Worten öfter am anderen Ende der Telefonleitung. „Ich bin dann auch hin zu den Anrufern und habe geholfen.“ Nicht ohne Stolz berichtete Voss von einem „Duell“ mit der Administrative, das nach vier Anläufen mit der Nachzahlung von 13  492 Euro für einen fast schon verzagten Antragsteller endete. Voss nannte Zahlen. Der Landesverband zählte im Jahr 1990 noch 60  000 Mitglieder. Heute seien es 130  000. „Die Zahlen, die ich eben nannte, sind gut. Aber die Gründe, warum es gute Zahlen sind, die sind nicht gut.“

Herold Heeren berichtete aus dem Ortsverband, der zurzeit 625 Mitglieder zählt, 21 mehr als im Jahr zuvor. Außer den sozialen Offerten bietet der Ortsverband seinen Mitgliedern unterhaltsame und informative Termine an. Das waren 2014 plattdeutsches Theater, ein Vortrag über die Schlafapnoe (den nächtlichen Atemstillstand), Fahrten ins Alte Land und in den Spreewald, eine Grillfete und eine Info aus der Rentenversicherung. „Insgesamt haben wir auch 100 Geburtstagsglückwünsche auf den Weg gebracht.“

Für langjährige Zugehörigkeit zum SoVD wurden folgende Mitglieder geehrt: Irmgard Rerup (25), Helene Böhm, Ida Hansen-Matzen, Margarete Kruse, Ursula Kruse, Hans-Jürgen Kruse, Brigitte Leseberg, Günter Leseberg und Rosemarie Petersen (alle zehn Jahre).

zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2015 | 10:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen