Meerklang: Von ruhig und freundlich bis überschäumend

Das Quartett Meerklang spielt sein erstes eigenes Konzert.
Das Quartett Meerklang spielt sein erstes eigenes Konzert.

shz.de von
24. September 2015, 16:21 Uhr

Seit Anfang 2014 gibt es das Ensemble Meerklang. Bei Anlässen wie Familienfesten, Jubiläumsfeiern, als Konzertbeiträge oder auch mit Straßenmusik haben die Künstler sich bereits vorgestellt. Nun kommt das erste eigene Konzert – folgerichtig mit dem Titel „Auftakt!“ Am Sonnabend, 10. Oktober, 18 Uhr, will Meerklang die Christuskirche in Niebüll mit Klangvielfalt erfüllen.

Frauke Johannsen (Sopran- und Tenorsaxophon), Stefanie Brodersen (Altsaxophon), Heiko Johannsen (Alt- und Tenorsaxophon) und Lars Brodersen (Ventilposaune) lassen alle Instrumente in unterschiedlichen Besetzungen erklingen. Aber auch die musikalische Bandbreite sorgt für Abwechslung: Die Zuhörer erwartet eine Mischung aus Klassik, Jazz, Blues, Klezmer, Tango, Evergreens, Film- und Popmusik. Mit den teilweise selbst arrangierten Stücken wollen die vier Instrumentalisten Eindrücke vom Meer wiedergeben, mal ruhig und freundlich, häufig auch aufbrausend, überschäumend und voller Wucht, dann wieder geheimnisvoll und überraschend. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen