Corona-Ansteckungsgefahr : Marschbahn-Pendler zwischen Niebüll und Westerland fordern gezieltere Verteilung auf die Züge

Foto hwo.jpg von 26. Januar 2021, 15:20 Uhr

Nach Anlaufschwierigkeiten am Montag klappte der Verkehr der Zusatzzüge am Dienstag besser.

Niebüll/Westerland | Die von der Deutschen Bahn zusätzlich eingesetzten Züge auf der Marschbahnstrecke zwischen Niebüll und Westerland haben am Dienstagmorgen erstmals für eine Entlastung in den sonst oft überfüllten Pendler-Zügen gesorgt. Ich habe keine Beschwerden gehört.  Jedenfalls gab es aus den Reihen der Betroffenen kaum Klagen, von solchen über vereiste Bahnhofstre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen