Markt ließ Klassenkasse klingeln

Ein reichhaltiges Angebot erwartete die Besucher auf dem Kleiderflohmarkt in der Turnhalle. Foto: kon
Ein reichhaltiges Angebot erwartete die Besucher auf dem Kleiderflohmarkt in der Turnhalle. Foto: kon

Avatar_shz von
18. November 2009, 10:11 Uhr

süderlügum | Viel Kreativität entwickelten die 20 Schülerinnen und Schüler der R 10 c der Regionalschule Südtondern (Matthias-Claudius-Schule) im Süderlügumer Ortsteil Wimmersbüll, um ihre Klassenkasse für eine Bildungsfahrt nach Berlin aufzubessern. Die 15- bis 16-jährigen Mädchen und Jungen organisierten einen großen Herbstmarkt.

Die Mütter erklärten sich bereit, für eine Caféteria Kuchen zu backen und zu stiften. Einige Schülerinnen bestrichen und dekorierten appetitlich aussehende Brötchenhälften mit den ebenfalls gesponserten Zutaten. Nadja Christiansen, Katrin Sendler, Denise Fiege, Tanja Fiege, Andrea Teschke und Heidi Teschke sorgten dafür, dass die Gäste gut bedient wurden und das Café satt und zufrieden verlassen konnten.

Im Bastel-Shop boten Felix Christiansen und Ron Rodich Weihnachtsschmuck und Weihnachtskarten an. Nils Wruck verkaufte für den guten Zweck gespendetes Tannengrün. Gegen einen Obolus konnten sich die Gäste auch im Torwandschießen sowie im Dart-Spiel üben oder ihr Glück bei einem Würfelspiel versuchen.

Der Schulelternbeirat der Regionalschule Südtondern in Süderlügum und Neukirchen schloss sich dem Herbstmarkt mit einem Kleider-Flohmarkt an. In der Turnhalle der Wimmersbüller Schule waren jede Menge Kleiderständer und Grabbeltische aufgebaut worden, die schier überquollen. "Wir haben von den 43 Anbietern nur Ware angenommen, die in Ordnung war", betonte Jens-Jakob vom Schulelternbeirat, der den Kleider-Flohmarkt zum fünften Mal organisiert hatte. Die Standgelder kommen den Schülern bei Anschaffungen und Klassenfahrten zu Gute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen