zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. August 2017 | 13:36 Uhr

Märchen-Malstunde für Kinder

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Mit Klaus Musolf und Jane Boes konnten junge Nachwuchskünstler den Andersen-Märchen lauschen und sie dann malen

Zwar ist der Schwerpunkt in der Malerei von Klaus Musolf die Nordsee-Landschaft mit ihrer Weite und ihren klaren Farben. Doch der Künstler kann auch anders, wie seine zurzeit im Informationszentrum in Klanxbüll ausgestellten Bilder beweisen. Zusammen mit der dänischen Künstlerin Jane Boes aus Hoyer sind dort märchenhafte Impressionen zu sehen, frei nach Hans Christian Andersen, dem großen dänischen Märchenerzähler. Der Besucher der Ausstellungsräume in der oberen Etage des Infozentrums trifft „Die Prinzessin auf der Erbse“ genauso wie „Die kleine Meerjungfrau“ und des „Kaisers neue Kleider“ wieder, die Musolf mit Liebe zum Detail und einem Augenzwinkern auf den Maluntergrund gezaubert hat.

Die Grafik-Designerin Jane Boes, die das Künstlerhaus in Skaerbaek leitet, liebt großflächig angelegte Kompositionen mit Vögeln. „Ein Vogel bedeutet für mich Freiheit“, sagt sie, und daher komme er immer in verschiedenen Situationen in ihren Bildern vor.

Um dem Nachwuchs die Schwellenangst zu nehmen, haben die beiden Künstler einen Märchen-Vorlese- und Malnachmittag für Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren initiiert. Lisa Berger, die ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Infozentrum absolviert hat, und ihre Nachfolgerin Corinna Pyrlik lasen den Kindern Andersen-Märchen vor, die sie anschließend mit Pinsel und Farbe umsetzen durften. Die beiden „Malerprofis“ standen ihnen dabei hilfreich zur Seite, regten an und gaben einige Tipps. „Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache“, konnten die Erwachsenen bei der Aktion beobachten.

Die Grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Künstlerkollegen diesseits und jenseits der deutsch-dänischen Grenze ist für Klaus Musolf laut eigener Aussage zu einem wichtigen Austausch geworden. Die gemeinsamen Ausstellungen im Informationszentrum in Klanxbüll stoßen auf deutscher und dänischer Seite auf Interesse. Die zurzeit ausgestellten Bilder sind noch bis zum 31. August während der Öffnungszeiten des Informationszentrums zu sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2013 | 09:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen