Dit än dat : Männerschnupfen

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Die Geißel des männlichen Nasenapparats..

shz.de von
18. Februar 2015, 05:00 Uhr

Auch im 21. Jahrhundert steht die Medizin noch vor elementaren Herausforderungen. Zu diesen noch ungelösten Aufgaben der Wissenschaft zählt der Kampf gegen eine heimtückische Krankheit – die Geißel des männlichen Nasenapparats – der Schnupfen. Bis heute bricht die in der Fachsprache als „Nasuspestis masculum“ bekannte Krankheit regelmäßig über das männliche Geschlecht herein. Väter und Söhne leiden dann gleichermaßen unter einem rapiden Leistungsabfall, der oft mit dem emotionalen Symptomen einer Nahtoderfahrung einhergeht. Für Außenstehende ist das Leid der Betroffenen offensichtlich – wird aber oft mit abfälligen Bemerkungen wie „Ach, du hast Schnupfen? Du Armer“, bedacht.

Friesenschnack-Hotline: 04661/ 96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen