zur Navigation springen

Lücke auf dem Lecker Wochenmarkt: Gemüsehändler gesucht

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Äpfel, Möhren oder Eier suchen Besucher aktuell vergebens: Der Wochenmarkt in Leck findet derzeit mit einem reduzierten Angebot statt. „Der Obst- und Gemüsehändler und die Eierverkäuferin haben beide aus gesundheitlichen Gründen aufgehört“, berichtet Horst Hintze, der regelmäßig am Freitagvormittag mit seinem Honigstand auf dem Wochenmarkt vertreten ist. Von ehemals sieben Händlern sind also nur fünf übrig – und im Angebot klafft eine Lücke von 20 laufenden Metern.

Dieses Problem hat Hintze auch in die Einwohnerfragestunde der Lecker Gemeindevertreter am Donnerstagabend getragen. Bürgermeister Andreas Deidert forderte Gemeindevertreter und Bürger dazu auf, auf die Vakanz aufmerksam zu machen und sich umzuhören: „Vielleicht findet sich jemand, der freitags Kapazitäten frei hat.“ Die Lücke im Lecker Marktangebot hat laut Hintze noch eine Folge: Autofahrer hätten den freien Platz vor dem China-Restaurant, wo zuvor Obstkisten und Blumentöpfe ausgebreitet waren, zum Parken nutzen wollen. Das sei während des Marktbetriebes gefährlich, warnte Hintze, weshalb er ein „Durchfahrt verboten“-Schild organisiert habe.

Das sei eine gute Zwischenlösung, fand Bürgermeister Deidert. Der Gemeindechef stellte in Aussicht, dass demnächst sowohl am Wochenmarkt geparkt als auch ungestört Handel betrieben werden können soll. Es sei geplant, den Markt näher an den Pavillon heranzurücken. Die Stände sollen dann hufeisenförmig angeordnet werden, sodass auch während des Marktbetriebs der Parkstreifen vor dem Restaurant genutzt werden kann.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2017 | 12:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen