zur Navigation springen

Lob für umfangreiches und vielseitiges Aufgabenspektrum

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 18.Jan.2016 | 10:45 Uhr

Einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Klixbüll-Bosbüll präsentierte Jugendgruppenleiter Björn Nielsen während der Jahresversammlung. Beim Biikebrennen hatte die Jugendwehr das Feuer entzündet und reichlich warmen Kakao und Würstchen verkauft. Auch hatte sie sich an der Aktion „Sauberes Dorf“ beteiligt. Im April begaben sich mehrere Jugendliche zum Geschicklichkeitswettkampf der Jugendfeuerwehr Uphusum-Holm. Beim Maibaumfrühschoppen verkauften die Angehörigen der Jugendfeuerwehr Lose für die Tombola und Kaffee. Trotz der eingerichteten Großbaustelle auf dem Schulgelände gelang es, zu Pfingsten mit befreundeten Jugendwehren ein als „toll“ bewertetes Zeltlager zu veranstalten. Beim Wettkampf um den Amtspokal blieb dieser leider nicht in Klixbüll.

Am Rande des Zeltlagers wurde dem Hauptbrandmeister Herbert Krüger durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Hufsky die „Goldene Leistungsspange“ verliehen, Amtswehrführer Oliver Jacobsen zum 1. Hauptbrandmeister befördert und Jugendfeuerwehrwart Björn Petersen mit der Leistungsspange in Bronze ausgezeichnet.

„Dass wir alle gemeinsam viel Spaß an den Wettkämpfen hatten und auch in unserer Freizeit keine Langeweile aufkam, beweist, dass wir eine große Familie sind und uns gegenseitig helfen, wo immer wir können“, stellte Björn Nielsen fest. Zur Sprache brachte er ferner den Westküstenmarsch in Schwabstedt, die Begleitung eines Laternenumzugs durch Fackelträger und den Verkauf von Kaffee und Kuchen anlässlich des Weihnachtsmarktes im Klixbüller „Dörpscampus“. Dankesworte, gerichtet an alle Kameraden, Politiker, Bürger und Helfer, welche die Jugendlichen Feuerwehrleute während des Berichtsjahres betreut hatten, rundeten den Bericht ab.

Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Simon Graff lobte zwei Jugendliche, Sven-Odin Immler und David Gephardt, für deren vorbildlich abgeleistetes Probejahr und nahm beide per Handschlag in die Jugendfeuerwehr Klixbüll-Bosbüll auf. Björn Nielsen wurde durch Simon Graff mit netten Worten an die Einsatzleitung übergeben. Die Wahlen, bei denen sich für alle Posten zumeist mehrere Kandidaten meldeten, ergaben, dass Adrian Mees zum Jugendgruppenleiter, Nils Jacobsen zum Schriftführer und Jarno Boysen zum Kassenwart gewählt wurden. Mit Stimmenmehrheit fielen das Amt des Gruppenführers an Leif Jacobsen und das dessen Stellvertreters an Nico Christiansen.

Im Zuge der Grußworte dankte Bosbülls Bürgermeister Ingo Böhm den Mitgliedern und Betreuern der Jugendfeuerwehr für die im Jahre 2015 geleistete Arbeit. Auch brachte er sein Erstaunen über die Anzahl und Vielseitigkeit der im Jahresbericht erwähnten Aufgaben zum Ausdruck. „Wir sind froh, dass wir euch haben!“, sagte er und überreichte ein allen Jugendlichen zugedachtes Flachgeschenk. Seinen guten Wünschen schlossen sich an: Wehrführer Peter Andresen, Gemeindevertreter Rolf Friedrichsen, Nico Christensen als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Tinningstedt, der stellvertretende Amtswehrführer Herbert Krüger und – im Namen der Kreisjugendfeuerwehr – Sönke Nissen.

Am Ende der Versammlung trat der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart, Tobias Johannsen, von seinem Posten zurück, woraufhin er durch Simon Graff mit Dank für die geleistete Arbeit feierlich verabschiedet wurde.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen