zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 07:36 Uhr

Lecker Sportschützen zeigen ihr Können

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 12.Mär.2015 | 12:31 Uhr

Jung und Alt zielten mit ruhiger Hand auf die kleinen schwarzen Scheiben und zeigten sich treffsicher beim 39. Jedermannschießen der Sportschützen’ 63 im MTV Leck. Mit 56 erwachsenen und sechs jugendlichen Crews war die Resonanz überaus erfreulich.

Freiwillige Helfer garantierten auch dieses Mal einen reibungslosen Ablauf, immerhin gingen 13 Damen-, zwölf Herren- und 31 Mix-Teams an den Start. Außerdem kämpften sechs Junior-Mannschaften, allesamt von der Jugendfeuerwehr Leck, um Sieg und Ehre. Blitzende Pokale, Medaillen und Urkunden entlohnten die Gewinner bei der Siegerehrung im vollbesetzten Vereinsheim. Dem Glücksschuss des Bürgermeisters Rüdiger Skule Langbehn waren Rainer Hansen, Sabine Jahn und Renate Erichsen am nächsten gekommen. Sie durften sich als erste einen der 96 von der Geschäftswelt spendierten Preise aussuchen.

 

Ergebnisse des Jedermannschießens:
Junior-Cup: 1. Platz Jugendfeuerwehr mit Luca Nold, Jan Pilz, Mathis Gebauer und Jan Ole Kurrelbaum (766 Ringe); 2. Platz Jugendfeuerwehr mit Leonie Carstens, Levke Herbst und Melvin Lura Giertz, Manja und Levke Herbst (627); Platz Jugendfeuerwehr mit Larissa Ingwersen, Lucie Jensen, Philipp und Patrick Kaim (626). Damenmannschaften: 1. Platz „Adleraugen“ (Martina Christiansen, Antje Steensen, Carina Petersen, Susi Jacob, 846 Ringe); 2. Platz „Schlachterei Kinski“ (Silke Friedrichsen, Britt Jürgensen, Karen und Maren Petersen, 842); 3. Platz „Die Stricklieseln“ (Jutta Teske, Inka Hansen, Renate Erichsen, Martina Matt, 834). Herren: 1. Platz „Vier gewinnt“ (Jürgen Bruhn, Heino Thomsen, Ingwer und Reimer Breckling, 855 Ringe); 2. Platz „Dreamteam“ (Dieter Teske, Egon Matt, Rainer und Hans-Werner Hansen, 848); 3. Platz „Lecker Motorradfreunde“ (Ralf Christiansen, Uwe Jacobsen, Frank Jensen, Maik Nickelsen, 845). Er-und-Sie-Pokal: 1. Platz „Augarten (Rüdiger Kohn, Jan Rabe, Jürgen und Christiane Steffen, 853 Ringe); 2. Platz „5./Eloka Bt1, Team KpFü“ (OSF Struve, HG Green, Jens Pauli, HF Schultz, 840); 3. Platz „Buchservice Vogler“ (Tadeusz Vogler, Heiko Zastrow, Andrea Maß, Silke Möller, 834). Die „Rote Laterne“ ging an ein weiteres Team der Schlachterei Kinski. Einzelpokale Damen: Inge Blachnik (50 Ringe), Bettina Green (49), Silke Friedrichsen (48); Herren: Ingwer Breckling , Uwe Jakobsen und Jürgen Steffen, jeweils 50 Ringe; Junioren: Hendrik Johannsen (42 Ringe).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen