Leck-Huus lockt mit viel Musik und Lachmuskel-Training

Matthias Stührwoldt
1 von 2
Matthias Stührwoldt

von
05. Januar 2015, 10:50 Uhr

„Die Veranstaltungen im Leck-Huus mit Top-Künstlern der nationalen und internationalen Szene werden auch im Jahr 2015 für die Aktivitäten des Vereins prägend sein“, sagt der Vorsitzende des Vereins „Leck-Huus“, Otmar Löhrer nicht ohne Stolz bei der Vorstellung des bereits feststehenden Jahresprogramms.

Gleich zu Beginn des Jahres, am Sonnabend, 24. Januar, wird die Formation „Mofisch“, die in der gesamten Region immer wieder ihr Publikum begeistern, für ein Highlight sorgen. Aber auch die anderen bereits verpflichteten Acts haben es laut Löhrer in sich: Am Sonnabend, 7. Februar, gibt es auf Einladung der Buchhandlung Brendel ein Wiedersehen mit Matthias Stührwoldt, dem schreibenden Bauern aus Holstein. „Die Lachmuskeln sollten auf große Strapazen vorbereitet werden“, so die augenzwinkernde Warnung.

„Boogielicious“ geben nach ihrem grandiosen Erfolg im Jahr 2013 erneut ihre Visitenkarte für ein Konzert am Sonnabend, 14. März, ab, bevor das Urgestein der deutschen Satire, Hans Scheibner, am Sonnabend, 25. April, mit seinem Programm „Pur“ bestimmt wieder für ein volles Haus sorgen wird.

Die Lokalmatadore von „Drumchapel Mist“ werden am Sonnabend, 9. Mai, ihr Publikum mit traditionellem Irish und Scottish Folk unterhalten. Ein ganz besonderes Event steht am 6. Juni auf dem Programm des Vereins, wenn einer der international gefragtesten Gitarristen, Zed Mitchell, mit seiner Band das Leck-Huus rocken wird. Mitchell, der bereits mit Stars wie Tina Turner, Phil Collins oder Pink Floyd im Studio arbeitete und als Support bei Deep Purple, Joe Cocker, Santana oder B. B. King auf der Bühne stand, wird sich sicherlich in Leck eine neue Fangemeinde erspielen.

Für die zweite Jahreshälfte laufen noch Verhandlungen mit zwei Gruppen, aber die nachstehenden Acts sind bereits bestätigt: „De Drangüwels“, mit ihrem plattdeutschen Rock, spielen am Freitag, 4. September, auf.

Am Mittwoch, 9. September, werden die Ausnahmemusiker von „Quadro Nuevo“ auf einem ihrer ganz wenigen Konzerte im Norden zum Tango bitten. Bereits zugesagt für Sonntag, 8. November, hat ebenfalls das „Premier Swingtett“ um Max-Raabe-Gitarrist Uli Hoffmeier, das in seinem aktuellen Programm „German Songbook“ die Werke deutscher Komponisten von Johann Sebastian Bach bis Reinhard Mey interpretiert.

Für einen glanzvollen Schlusspunkt des Veranstaltungsjahres 2015 wird sicherlich der deutsch-landweit renommierte Pianist Gottfried Böttger (Foto unten, bestens bekannt aus der Fernsehsendung „3nach9“) sorgen, der am 10. Dezember mit befreundeten Musikern auf der Bühne in der Scheune des Leck-Huus aufspielen wird.

„Aus vielen Rückmeldungen, inzwischen bekommen wir solche aus ganz Schleswig-Holstein, wissen wir, dass unsere Anstrengungen, jedes Jahr wieder ein ansprechendes Programm anzubieten, von der Bevölkerung äußerst positiv aufgenommen werden. Dafür sind wir dankbar“, sagt Otmar Löhrer abschließend.


Weitere Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.leck-huus.de. Dort können auch Karten bestellt werden.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen