zur Navigation springen

Leck: Erneut Ärger um den Zugang zum Ruhwinkel

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Soll der Verbindungsweg zwischen dem Marienhölzungsweg und Ruhwinkel geschlossen bleiben oder wieder geöffnet werden? Bürgermeister Rüdiger Skule Langbehn plädierte für einen Durchgang: „Ältere Menschen benötigen diesen Zugang.“ Doch das sahen die Mitglieder des Infrastruktur- und Umweltausschusses anders: „Es bleibt wie es ist!“

Der Weg bedeutete ein Ärgernis für die Anlieger, weil andere Bürger Unrat in ihre Gärten warfen. Aus diesem Grund empfahlen die Politiker vor einem Jahr der Verwaltung, den Durchgang zu sperren – was diese auch tat. Daran änderte eine Unterschriftensammlung der Gegner nichts. Nun waren dem Bürgermeister des Öfteren Beschwerden zu Ohren gekommen: „Eine Vielzahl von älteren Menschen ist betroffen. Sie möchte diese Abkürzung wieder nutzen.“ Das konnten einige Politiker nicht unterstreichen. Im Gegenteil, vorrangig würden Hundebesitzer den 50 Meter langen Durchgang zum privaten Grundstück im Ruhwinkel wieder ansteuern wollen.

Johannes Erichsen-Bey (CDU) gab zu Bedenken: „Wenn wir die Absperrung wegnehmen, müssen wir Geld investieren, um den Weg zu pflegen.“ Beispielsweise müssten die Zäune beschnitten werden, die den Durchgang schon jetzt wieder überwuchern. Auch Parteikollege Günther Klawitter-Berg befürchtete: „Der Weg muss eben hergerichtet und im Winter von Eis und Schnee befreit werden. Ansonsten brechen sich die älteren Menschen die Füße.“

Der nicht gewidmete Weg sei ein Versorgungsweg, warf Jochen Kleiber vom Seniorenbeirat in die Waagschale und verwies auf den Hydranten. Dieser befindet sich auf dem Verbindungsweg und ist der nächstgelegene zum Ruhwinkel.

Die Diskussion bewegte sich im Kreis bis Ausschussvorsitzender Roland Mader deutlich anmerkte: „Mir scheint, das ist ein Disput zwischen unterschiedlichen Interessengemeinschaften.“ Einen Schlussstrich unter das Thema setzten die Mitglieder mit ihrem Beschluss, den Durchgang geschlossen zu halten.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2015 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen