zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

12. Dezember 2017 | 04:09 Uhr

Leck bekommt 13 neue Wohnungen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 11:04 Uhr

In der Bahnhofstraße gegenüber der alten Post entsteht am Rande des Viehmarktes eine Komfort-Eigentumswohnungsanlage mit 13 Einheiten. Bauträger ist die „Wohnen am Viehmarkt“ GmbH & Co. KG. „Die Wohnlage ist perfekt: Mitten im Ortskern – mitten im Leben“ freut sich Geschäftsführer Claus Oldenburg über den Beginn der Arbeiten.

„Das Interesse nach Wohnraum hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr nach Niebüll verlagert. Nun wollen wir mit dem Neubau direkt im Zentrum einen ’Leuchtturm’ setzen und in Leck attraktiven Wohnraum schaffen“, erklärt Claus Oldenburg seine Intention. Vor geraumer Zeit habe er Gespräche mit der Gemeinde geführt und daraufhin die gemeindeeigene Fläche auf dem Viehmarkt sowie ein kleines Grundstück hinter ehemals Foto Hemstedt erworben. Auf letzterem soll eine Carport-Anlage entstehen. Insgesamt umfasst das überplante Grundstück rund 1400 Quadratmeter. Von der Gemeinde wird das Projekt außerordentlich begrüßt. „Es zeigt, dass sich der Ort gut entwickelt und enthält die Kernbotschaft ’Wir stehen zu Leck’“, sagte Bürgervorsteher Andreas Deidert und Bürgermeister Rüdiger Skule Langbehn schickte hinterher: „Mit dieser Art der Bebauung erreichen wir eine innerörtliche Weiterentwicklung.“ Gern wurde eine B-Plan-Änderung auf den Weg gebracht, denn bis dato sah dieser Plan eine geschlossene Bebauung im Straßenzug vor. Dadurch wären die gesamten 20 bestehenden Parkplätze entfallen. Bei der neuen Bau-Variante können zehn Parkplätze erhalten bleiben. In den zwei Voll- und einem Staffelgeschoss haben 13 Wohnungen mit drei bis vier Zimmern und einer Größe von 75 bis 108 Quadratmeter Platz. Die Kaufpreise der Wohnungen bewegen sich zwischen 155  000 und 239  000 Euro. Am Bau beteiligt sind überwiegend ortsansässige Handwerksfirmen. „Damit bleibt das Geld in der Region“, begründete der Geschäftsführer. Mit der Fertigstellung der Wohnanlage rechnet er im Frühjahr 2016.  

Informationen erteilt Claus Oldenburg, Telefon 04661/ 939 8141.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen