Lebensretter ziehen Bilanz

Der neue Vorstand des DLRG-Stadum mit dem Kreisbeauftragten Jens Christiansen (l.).
Der neue Vorstand des DLRG-Stadum mit dem Kreisbeauftragten Jens Christiansen (l.).

Im vergangenen Jahr gab es im Einsatzgebiet des DLRG-Stadum keine Unfälle im Badebetrieb

Avatar_shz von
17. März 2014, 15:26 Uhr

Mit einer erfolgreichen Bilanz des Jahres 2013 wartete die Vorsitzende der DLRG-Stadum, Silke Johannsen während der Jahresversammlung der Gliederung in Kühls Gasthof auf. In ihrem Jahresbericht machte sie deutlich, dass die gesamte Badeaufsicht in der Saison 2013 aus eigenen Reihen gestellt worden war und das keine Unfälle im Badebetrieb aufgetreten seien. Allerdings hatte Peter Hantner, er ist hauptamtlich für Sauberkeit und Wasserqualität zuständig, großen Anteil daran, das die Bilanz der Rettungswache aus eigenen Reihen so effektiv blieb, denn: „Peter hat uns in vorbildlicher Weise immer dann besonders unterstützt, wenn es im personellen Bereich eng wurde“, spendete die Vorsitzende Dank und Anerkennung.

Das Schwimmtraining in der Halle in Niebüll sei erneut sehr gut besucht worden, und auch das Kilometerschwimmen hatte wieder großen Zuspruch erfahren. Ebenso sei das Zeltwochenende mit über 90 Teilnehmern trotz des miserablen Wetters ein voller Erfolg gewesen. Für die Saison 2014 stellte sie erneut Anfängerkurse, Abnahme von Prüfungen in den verschiedenen Klassen, Kilometerschwimmen und ein Zeltwochenende für die DLRG-Jugend in Aussicht. Die Berichte der Technischen Leiterin Gina Lotzmann und der Jugendwartin Lena Jürgensen vervollständigten die gute Bilanz der Schwimmausbildung in 2013, denn 16 Seepferdchen, waren vergeben worden, und beim Jugendschwimmabzeichen hatten 28 Kinder das Leistungsabzeichen in Bronze, zehn in Silber und elf in Gold geschafft, und auch ein Junior-Retter war abgenommen worden. Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen war dreimal in Bronze und 19 Mal in Silber abgelegt worden, und bei Kreismeisterschaften und Vergleichsschwimmkämpfen waren erneut sehr gute Leistungen erzielt worden. Auch der Kassenbericht von Christa Iwersen zeigte klare Strukturen bei Ein- und Ausgaben und einen insgesamt positiven Abschluss auf.

Bei den Wahlen wurden Silke Johannsen, Gina Lotzmann und Lena Jürgensen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, während René Johannsen als stellvertretender Technischer Leiter ebenso wie Peter Hantner als Beisitzer einstimmig neu gewählt wurden. Kreisbeauftragter Jens Christiansen und Ingo Storm als Vertreter des Bürgermeisters dankten in ihren Grußworten für die „gute und effektive Arbeit des Vorstandes und aller Funktionäre“, und wünschten weiterhin Spaß und Erfolg bei der Arbeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen