zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

26. September 2017 | 05:57 Uhr

Langenberg-Crosslauf für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 03.Jun.2015 | 11:28 Uhr

Sportliches Event im Juni: Am Sonnabend, 20. Juni, veranstaltet der SV Enge-Sande zum 14. Mal den traditionellen Nospa-Langenberg-Crosslauf. Hatten die Organisatoren vergangenes Jahr bei der Auswahl der Laufstrecke noch die erheblichen Folgen des Orkans „Christian“ zu berücksichtigen, so erwartet die Läufer dieses Jahr ein gut präparierter Parcours auf Waldwegen mit gutem Untergrund. Im Streckenverlauf sind im Langenberger Forst mehrere Erhebungen zu überqueren.

Der Zeitplan sieht für 16.15 Uhr den Start des Bambinilaufs über 500 Meter vor. Um 16.30 Uhr erfolgt der Start zum Kidslauf über 1600 Meter. Der Jedermannlauf über 4000 Meter und der Hauptlauf über 10  000 Meter werden um 17 Uhr gestartet. Alle Starts erfolgen auf der Straße an der Schule in Enge. Bei Kilometer 5 und im Zielbereich werden Getränke ausgegeben. Nach dem Lauf gibt es im Sportheim Gelegenheit, am Grill gemütlich zusammenzusitzen und zu klönen. Jeder Finisher erhält eine Medaille und eine Urkunde. Die Gesamtsieger erhalten den Wanderpokal. Am Sonnabend, 13. Juni, startet um 17 Uhr von der Schule in Enge ein lockerer Kennenlernlauf.

Der Veranstalter bittet um Anmeldung bis zum 18. Juni per E-Mail an Volker Friedrichsen, crosslauf@sv-enge-sande.de, oder per Internet unter www.myraceresult.de
Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start gegen fünf Euro Nachmeldegebühr möglich.

Die Startgebühren betragen sechs Euro für den Hauptlauf, vier Euro für den Jedermannlauf, drei Euro für den Kidslauf und ein Euro für den Bambinilauf. Die Startgelder werden nach Abzug der Veranstaltungskosten der Aktion „Kein Kind ohne Sport“ zur Verfügung gestellt, um bedürftigen Kindern den Kauf von Sportkleidung zu ermöglichen.  

Info: www.sv-enge-sande.de





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen