Landfrauen stellen sich neu auf

Die langjährigen Vorstands-Damen Karen Volquardsen, Helga Dethlefsen und Gisela Petersen von Karen Christiansen aus ihren Ämtern verabschiedet.
1 von 2
Die langjährigen Vorstands-Damen Karen Volquardsen, Helga Dethlefsen und Gisela Petersen von Karen Christiansen aus ihren Ämtern verabschiedet.

Personalwechsel an der Spitze des Landfrauenvereins Wiedingharde / Mitglieder ziehen eine positive Bilanz des vergangenen Jahres

von
27. Januar 2015, 12:19 Uhr

In den vergangenen zwölf Jahren steht ein gleichberechtigtes Dreier-Kollektiv, dank gutem Teamgeist, mit Erfolg an der Spitze des Landfrauenvereins Wiedingharde. Doch während der Jahresversammlung in der Gaststätte Rasch in Neukirchen stellten sich mit Karen Volquardsen (Emmelsbüll-Horsbüll) nach 36-jähriger Vorstandarbeit und Gisela Petersen (Klanxbüll) nach zwölf Jahren zwei von ihnen nicht wieder zur Wahl.

Sie wurden mit herzlichen, zum Teil gereimten Worten des Dankes für ihre ehrenamtliche Arbeit und Präsenten und Blumen sowie starkem Beifall von den gut 50 anwesenden Mitgliedern aus ihrem Amt verabschiedet. Gleiches galt für Helga Dethlefsen (Neukirchen), die sage und schreibe ununterbrochen 24 Jahre lang als Kassenwartin bei den Landfrauen fungierte und ebenfalls nicht wieder antrat. Tenor in der Laudatio: „Die Kasse war bei Dir in sehr guten Händen.“ Die satzungsgemäßen Wahlen wurden von der im April letzten Jahres neu gewählten Kreisvorsitzenden Margret Albrecht aus den Reußenkögen geleitet. Sie weilte zum ersten Mal in Neukirchen und hatte mit der Wahlleitung eine Premiere als Kreisvorsitzende, wie sie sagte. Karen Christiansen (Neukirchen), als Sprecherin des Dreier-Teams schon 13 Jahre dabei, wurde mit den Worten „Bei Dir laufen die Fäden zusammen“ wiedergewählt. Ihr zur Seite stehen nun Esther Ibs (Lübke-Koog) und Mary Hinrichsen (Rodenäs). Neue Kassenwartin ist Wiebke Volquardsen (Emmelsbüll-Horsbüll), während Sigrid Kamal als Schriftführerin erneut im Amt bestätigt wurde. Zu neuen Beisitzern wählte die Versammlung Antje Petersen (Klanxbüll) und Rita Thießen (Lübke-Koog) sowie als weitere Kassenprüferin Ingrid Szeimies (Lübke-Koog).

Alle Wahlen brachten einstimmige Voten, was von einer guten Versammlungsvorbereitung und einer noch besseren Harmonie bei den Wiedingharder Landfrauen spricht, die in allen sechs Gemeinden der Region beheimatet sind. „Ein spannendes, interessantes und schönes Landfrauen-Jahr liegt hinter uns“, hatte Karen Christiansen zuvor in ihrer Begrüßung gesagt. Um sich bei öffentlichen Auftritten im einheitlichen Outfit zu präsentieren, wurden Polo-Shirts angeschafft. Diese kamen beim Erntedank-Sonntag auf dem Charlottenhof und der Emmelsbüller Schlemmermeile, beides auch Werbemaßnahmen für die Landfrauen, erfolgreich zum Einsatz. Einen besonderen Dank sprach Karen Christiansen an die Post-Austräger, Kuchenbäcker, alle Helferinnen sowie ihren Vorstandskolleginnen aus und meinte: „Es wird bei uns viel gearbeitet, aber die Geselligkeit und Freude kommt auch nicht zu kurz.“ Das immer was los ist bei den Landfrauen zeigte der Jahresrückblick von Sigrid Kamal. So besuchte man die Fachkliniken Nordfriesland in Breklum, das Schöpfwerk Verlath und die Druckerei Clausen & Bosse in Leck. „Herz intakt“ hieß der Info-Abend zum Thema Frauen und koronare Herzerkrankungen. Es gab eine Operetten- und Sommerfahrt jeweils nach Kiel. Man weilte zum Kochen mit den Kindern in der Emil-Nolde-Schule, wirkte mit beim Neukirchener Kinderfest und organisierte ein Frühstück unter dem Motto „gut betucht“. Neben Grillen und Lotto gehören auch der Ernteabend sowie der Adventsnachmittag zum festen Programm. Daneben gab es noch Handarbeits- und Spielnachmittag sowie sporadisch Treffen des Singkreises. Abordnungen weilten zu zahlreichen Tagungen und Versammlungen auf Kreis- und Landesebene.

Auch für das laufende Jahr sind wieder viele Veranstaltungen geplant. Diese werden künftig in einem neuen Flyer zusammengestellt und an die Mitglieder verteilt. Zum Schluss hielt Esther Ibs einen informativen Dia-Vortrag über ihre zwölftägige Rundreise einer 19 Personen starken Gruppe mit dem Bauernverband durch Vietnam. Stattgefunden hatte sie im vergangenen Jahr.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen