Kunst der Kontraste

Im Gegensatz zu früher ist die ehemalige Turnhalle nicht wiederzuerkennen. Maria Huls hat daraus ihre Galerie gemacht.
1 von 2
Im Gegensatz zu früher ist die ehemalige Turnhalle nicht wiederzuerkennen. Maria Huls hat daraus ihre Galerie gemacht.

shz.de von
03. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Seit drei Jahren ist die Alte Schule in der Dorfstraße 19 in Dagebüll das Zuhause der Bildhauerin Maria C.P. Huls. Die Turnhalle wurde zur Galerie, der Fahrradschuppen zur Werkstatt. „Meine Arbeit ist mein Leben“, sagt die Künstlerin. „Galerie für zwei Tage“ heißt die Ausstellung am Sonnabend, 7., und Sonntag, 8. Dezember, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Schwerpunkte sind Skulpturen aus Dolerit, Marmor, Schiefer und Alabaster sowie Kaltnadelradierungen und Prägedrucke. Huls inszeniert geometrische Grundformen und akzentuiert Hell-Dunkel-Kontraste durch unterschiedliche Obenflächenbearbeitungen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen