Streit um ein kleines Museum : Krise bei der Hans Momsen-Gesellschaft: Nach Mediation Einigung in Sichtweite?

Avatar_shz von 05. August 2020, 14:02 Uhr

shz+ Logo
Das Hans Momsen-Haus: Ein Kleinod, das gerne von Touristen besucht wird.
Das Hans Momsen-Haus: Ein Kleinod, das gerne von Touristen besucht wird.

Eine von Amtsvorsteher Ingo Böhm moderierte Gesprächsrunde verlief konstruktiv und soll fortgesetzt werden.

dagebüll | Die zerstrittenen Parteien der Hans Momsen-Gesellschaft haben sich erstmals angenähert. Am Dienstagabend gab es im Haus des Amtsvorstehers Ingo Böhm ein erstes Treffen, zu dem beide Seiten jeweils drei Vertreter entsenden konnten. Der um Ausgleich bemühte Amtsvorsteher sorgte für eine Atmosphäre, die eine längere Gesprächsrunde ermöglichte. Die Teilne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen