Ehemaliger Nato-Flugplatz Leck : Kostenaufteilung der Konversion: Wer finanziert was und wie?

Avatar_shz von 03. September 2019, 13:21 Uhr

shz+ Logo
Einigen Abstimmungsbedarf gibt es zur Konversion auf dem ehemaligen Nato-Fliegerhorst.
Einigen Abstimmungsbedarf gibt es zur Konversion auf dem ehemaligen Nato-Fliegerhorst.

Leck wartet auf Stellungnahme von Klixbüll und Tinningstedt zur zukünftigen Kostenaufteilung.

Leck | Sachstandsbericht über die Konversionsplanung für den ehemaligen Nato-Flugplatz: Dieses Thema steht auf der Tagesordnung einer jeden Sitzung der Gemeindevertretung Leck. In der jüngsten Sitzung machte Lecks stellvertretender Bürgermeister Ingo Scholz unter anderem die grundsätzliche Finanzierung des Konversionsprojektes zum Thema – neben Leck sind beka...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen