Marschbahn bei Neukirchen : Kollision mit Sylt Shuttle plus: Autofahrer ignoriert Halbschranke auf gesperrter Straße

Avatar_shz von 22. September 2020, 09:11 Uhr

shz+ Logo
Der Wagen wurde mehrere Meter weit in eine Böschung geschleudert. Der Autofahrer wurde nicht verletzt.

Der Wagen wurde mehrere Meter weit in eine Böschung geschleudert. Der Autofahrer wurde nicht verletzt.

Es kam zu Zugausfällen und Verspätungen auf der Marschbahnstrecke.

Neukirchen | Ein Auto ist am späten Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr auf dem Bahnübergang Diedersbüller Straße zwischen Niebüll und Klanxbüll mit dem Sylt Shuttle plus kollidiert. Bei dem Unfall wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt. Weiterlesen: Unfall mit Sylt Shuttle plus in Niebüll: Technischer Defekt scheidet als Ursache aus Nach ersten Erkenntnissen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert