Restaurant in Leck : Koch mit Corona infiziert: Sbar macht Pause

Avatar_shz von 14. Oktober 2020, 17:38 Uhr

shz+ Logo
Geschlossene Türen: Familie Jordam hofft, am 22. Oktober wieder öffnen zu können.
Geschlossene Türen: Familie Jordan hofft, am 22. Oktober wieder öffnen zu können.

Inhaber Steffen Jordan sorgt sich um seine berufliche Existenz.

Leck | „Das Ganze ist nicht lebensbedrohlich, aber existenzbedrohlich auf jeden Fall“, sagt Steffen Jordan. Der Inhaber der Sbar in Leck weiß momentan nicht, wie es weitergehen soll. Weiterlesen: HGV-Chef Martin Martensen kritisiert Masken-Verweigerer in Niebüller Geschäften „Ich kann die laufenden Kosten gerade nicht zahlen.“ Der Grund: Seit ein paar Tagen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen