Konzert : Knisternd, kratzig, kompromisslos

„Torpus & The Art Directors“
„Torpus & The Art Directors“

Fünf aus Niebüll stammende Musiker präsentieren am 7. September im Leck-Huus ihr neues Album.

shz.de von
22. August 2018, 17:08 Uhr

„Torpus & The Art Directors“ melden sich mit ihrem dritten Album„We both need to accept that I have changed“ zurück. Wie es klingt, stellen sie am Freitag, 7. September, ab 20 Uhr im Leck-Huus. Das Quintett wohnt zwar mittlerweile in Hamburg, stammt aber aus Niebüll.

Sönke Torpus, Jenny Apelmo, Melf Petersen, Ove Thomsen und Felix Roll haben sich bei ihrem dritten Album für den kompromisslosen Weg entschieden und kommen mit ihrem dritten gemeinsamen Album ganz dicht an den Kern ihrer Band. Produziert hat die Band das Album diesmal selbst. Aufgenommen wurde wieder in einem alten Schulgebäude in Nordfriesland, wo auch schon das Vorgängeralbum „The Dawn Chorus“ entstand. Es wurden die Instrumente, live eingespielt. Für den abschließenden Mix konnte die Band ihren langjährigen Wegbegleiter Simon Frontzek gewinnen. Das Resultat ist ein warmer, kratziger Sound. Es rauscht und knistert, dass es eine wahre Freude ist und man es kaum erwarten kann, diese Songs auf Vinyl zu hören. Karten im Vorverkauf bei Optik Nommensen in Leck, Bücherstube Leu in Niebüll, der VR-Bank in Leck und unter www.leck-huus.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen