Knapper Stichkampf um die Königswürde

Das Siegertrio der Kinder:               Mia Marquard (Platz 3), Hanna Steen  (1), Malea Zankl  (2).
Das Siegertrio der Kinder: Mia Marquard (Platz 3), Hanna Steen (1), Malea Zankl (2).

von
11. Juni 2014, 10:14 Uhr

Auch das Sommerfest des Ringreitervereins Achtrup begann mit dem Abholen der Vorjahreskönigin, Dominique Bahnsen. 17 Erwachsene und zehn Nachwuchs-Reiter traten anschließend bei den Wettbewerben, eröffnet durch den Vorsitzenden Johann-Peter Christiansen (Kalleshave), an. Bei den Ritten durch die Galgen wurden die Leistungen der Kinder nach einem seit einigen Jahren üblichen Punktesystem bewertet. Je nachdem, ob ein Ring im Galopp, im Trab oder Schritt gestochen wurde, wurde er mit drei, zwei oder einem Punkt honoriert.

Nachdem alle Aktiven, die eine gleiche Anzahl an Ringen beziehungsweise Punkten vorzuweisen hatten, umgeritten waren, gab Johann-Peter Christiansen die Sieger und Platzierten bekannt. Auf Seiten der Kinder hatte Hanna Steen den Sieg davongetragen, gefolgt von Malea Zankl und Mia Marquard. Königin der Jugendlichen wurde Linda Ebeler. Bei einem Stichwettkampf mit Hans-Volker Ingwersen um die Königswürde 2014 bewies Fenna Christiansen am Ende die besseren Nerven. Den dritten Tabellenplatz belegte Mandy Zimmermann. Als erfolgreichster Werfer von Sandsäckchen erwies sich Horst Ingwersen, als Gewinner des Leiterspiels Jan Petersen. Bei der Tombola wurden die Preise für zwei rote Lose nicht abgeholt. Dies kann beim Kassenwart Hans-H. Paulsen (Telefon 0170/2934497) nachgeholt werden.

Das Festprogramm wurde am frühen Abend mit einem gemeinsamen „öffentlichen Essen“ und der offiziellen Preisverleihung fortgesetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen