zur Navigation springen

Kinderfest in Neukirchen wird zur großen Dorfsause

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Der Spaß stand wieder im Vordergrund: Neukirchens Kinderfest entwickelte sich zu einem richtigen Dorffest für groß und klein. Denn neben über 70 Kindern genossen auch doppelt so viele Erwachsene das bunte Treiben auf dem Ringreiterplatz.

Der siebenköpfige Festausschuss unter der Leitung von Gudrun Jakobsen hatte nicht nur ein buntes Programm zusammengestellt, sondern sich auch mit Unterstützung von zahlreichen Helfern lustige und interessante Spiele für alle Altersgruppen ausgedacht. Begonnen hatte alles mit einem kleinen Umzug durch das Dorf, angeführt von Fanfarenzug-Klängen, wo einige Kinder traditionsgemäß mit Blumenstöcken und Blumenbögen ausstaffiert waren. Im Unterstand zelebrierte Pastorin Meike Meves-Wagner dann zunächst einen Familiengottesdienst. Nachdem die Startplaketten an die Kids verteilt waren, zogen diese von einem Spielstand zum anderen, um möglichst viele Punkte zu erreichen. So gab es Eierlaufen über einen Hindernis-Parcours, Ringe mussten über Flamingos geworfen werden, in einer Minute möglichst viele gelbe Wäscheklammern zu einer Sonne formen oder einen kleinen Ball an einer Balancierwand in das Loch mit der höchsten Punktzahl zu schaffen. Viel Geschick erforderte das Nüsse fischen aus einem Wassereimer ohne Hände mittels eines im Mund geführten Löffels. Bei der Jugendfeuerwehr Wiedingharde konnten die Kids mal das Löschen an einer kleinen Holz-Hauswand ausprobieren. Auch der TSV Wiedingharde war mit Seilspringen, Ballwerfen und einem lustigen Wasser-Ski präsent. Ein Schätzspiel, wo die Gesamtgröße des Festausschusses gemessen vom Knie bis zum Scheitel zu erraten war, rundeten das reichhaltige Programm ab. Als das Ergebnis mit 10,31 Meter bekannt gegeben wurde, hatten acht Personen gleich geschätzt und erhielten dafür Preise.

Jedes teilnehmende Kind erhielt nicht nur Büffett-Gutscheine, sondern bekam auch noch ein schönes Geschenk. Auch die Kinderdisco entwickelte sich zu einem richtigen Kracher.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2014 | 15:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert