Kinderfest aus „Spaß an der Freude“

Geschicklichkeit war beim KInderfest gefragt.
Geschicklichkeit war beim KInderfest gefragt.

von
30. Juni 2014, 09:19 Uhr

Die Grundschule Achtrup feierte ihr Kinderfest in traditioneller Weise. Erst führte ein Umzug mit dem „Fanfarenzugs Karrharde“ durch das Dorfgebiet. Als Leiterin des Schulstandortes Achtrup hieß Kerstin Vollmer dann alle Festteilnehmer willkommen und brachte sie ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sich viele ehemalige Grundschüler eingefunden hatten, um sich als Helfer bei den über das ganze Schulgelände verteilten Ständen der angebotenen Wettspiele zur Verfügung zu stellen. Da man einvernehmlich darauf verzichtet hatte, über die Ergebnisse der Spiele Protokoll zu führen, um die Königspaare der Klassen zu ermitteln, betätigte sich jedes Kind nach Belieben einfach nur aus „Spaß an der Freude“. Das Angebot umfasste viele traditionelle Geschicklichkeits- und Glücksspiele, aber auch neue Wettkämpfe wie ein von der Feuerwehr eingerichteten Zielspritzen. In mehrere Bastelecken durften sich die Mädchen und Jungen auf künstlerische Weise frei entfalten. Nach Ziehung einer Tombola leitete ein gemeinsam gesungenes Lied zur abschließenden, in den Klassenräumen der Kinder erfolgten Ausgabe der Klassengeschenke über.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen