Ferienfreizeit in Süderlügum : Kinder besetzen die Haidburg

Die Clowngruppe bekam Unterstützung von Olaf Dorow.  Foto: kon
Die Clowngruppe bekam Unterstützung von Olaf Dorow. Foto: kon

Die Ferienfreizeit in Süderlügum war wie in den Jahren zuvor komplett ausgebucht

Avatar_shz von
11. Juli 2011, 08:00 Uhr

Süderlügum | 36 Kinder vom TSV Süderlügum im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren verbrachten eine Ferienwoche auf der Haidburg im Süderlügumer Forst. "Das ist die Obergrenze", sagte Betreuerin Katja Michaelis. "Wir mussten leider einigen Kindern absagen."

In den Vorjahren startete der Sportverein seine Haidburgfreizeiten erst am Ende der großen Ferien. Dieses Jahr wurde die erste Woche genutzt. "Das ist viel schöner", meinte Michaelis. "Die Mädchen und Jungen können schon während der Schulzeit darüber schnacken, sind voller Vorfreude und beraten Themen für den Theatertag, der immer anberaumt wird."

Auch in diesem Jahr bewiesen die Kinder viel Kreativität beim Ausdenken von Sketchen und kleinen Theaterstücken, die sie ihrem amüsierten Publikum vor der "Burg" lustig bunt geschminkt in kleinen Gruppen vorführten. Ob Raubüberfall im Schminkladen, bewaffneter Überfall mit toter Kassiererin in einem Supermarkt, Gruselgeschichten oder die Clowngruppe mit Judotrainer Olaf Dorow, der Phantasie der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. "Das war wirklich alles sehr spannend und aufregend", lobten auch die übrigen Betreuer Miriam Sick, Sonja Bahnsen, Ingo Kragh und Doris Nielsen.

Befragt nach ihren favorisierten Aktionen während der Haidburgwoche nannte Erik Hübner aus Süderlügum die Schnitzeljagd durch den Wald mit Schnitzelessen an erster Stelle. Lukas Jessen aus dem Grenzort gab dem achtstündigen Ausflug nach Dänemark ins Sommerland Süd den Zuschlag. Für die Mehrheit der Kinder war dieser Tag der absolute Höhepunkt. Max Jendrziak aus Uphusum fand die Nachtwanderung mit Lagerfeuer und Grillen am aufregendsten, während Alex Michaelis sich nicht entscheiden konnte. "Ich fand alles supertoll, auch den Dreikampf am Sporttag mit Hüpfburg und Schwimmbadbesuch."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen