zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

24. August 2017 | 05:24 Uhr

Kind verloren

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Eine Leserin war mit ihrer zweijährigen und vierjährigen Tochter auf Sylt zum Surf-Cup. Ihr Plan war es, dort einen netten Nachmittag zu verbringen. Als sie aber die vielen Menschen entlang der Promenade sah, bekam sie ein ungutes Gefühl und schrieb den Kindern ihre Handynummer auf die Hand. „Wenn ihr verloren geht, dann zeigt ihr darauf“, erklärte sie. Die kleine Familie ging dann auf einen Spielplatz an der Promenade, wo die Kinder tobten. Nach vielleicht 20 Minuten verlor die Mutter dort aber ihre ältere Tochter aus den Augen. Sie begann gerade, das Kind zu suchen, als das Handy klingelte. Wie sich herausstellte, hatte die Vierjährige ihre Mutter vermisst, verließ deshalb kurzerhand das eingezäunte Areal und lief durch die Menschenmasse. Rund 70 Meter vom Spielplatz entfernt, sprach sie tatsächlich eine Passantin an, zeigte die Handynummer und bat um Hilfe. Die Leserin ist überzeugt, dass sie ihre Tochter allein nie gefunden hätte. So war sie am Ende zwar etwas verärgert, dass ihr Kind den Spielplatz verließ, jedoch überglücklich, es so schnell wieder gefunden zu haben.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen