Dit än dat : Keine Frisurprobleme

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Männlein und Weiblein.

shz.de von
15. Januar 2015, 05:00 Uhr

Es gibt Menschen, die das Geschlecht für ein soziales Konstrukt halten. Mit anderen Worten: Ob der Mensch sich wie Junge oder Mädchen benimmt, darüber entscheidet demnach das Umfeld und die Erziehung. Dass solche Theorien an der Lebenswirklichkeit grandios scheitern, kann jeder bestätigen, der eigene Kinder hat. So fragte kürzlich eine Friseurin den Sohn eines Leser, wie er sich seine Haare denn wünsche. Darauf der Fünfjährige unbewusst männlich: „Genauso wie beim letzten Mal!“ Ganz der Vater eben.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen