Kap-Horn-Sänger suchen Nachwuchs

Die geehrten Sänger.
Die geehrten Sänger.

von
23. Januar 2015, 12:00 Uhr

„Es kann nur so sein, dass das Üben unter unserem Chorleiter Dieter Grudda dem überwiegenden Teil der Kap-Horn-Sänger sehr viel Spaß bereitet“, stellte der Vorsitzende des Shanty-Chores, Uwe Michaelis in seinem Jahresbericht fest. Er spielte dabei auf die gute Resonanz bei den 28 Übungsabenden im abgelaufenen Jahr an, an denen immer mehr als zwei Drittel der gesamten Sänger und Musiker vor Ort gewesen waren. Das sei auch bei den 35 Auftritten in 2014 nicht anders gewesen, führte er weiter aus, wobei neben den Auftritte im Niebüller Hof und beim Fremdenverkehrsverein in Dagebüll vor zumeist auswärtigen Gästen auch die Auftritte bei runden Geburtstagen und verschiedenen Jubiläen gerne von uns wahrgenommen wurden. „Doch auch unser soziales Engagement bei sechs Auftritten in Seniorenheimen in Leck und Niebüll hat uns allen sehr viel Spaß bereitet, war doch die Freude der Senioren immer sehr direkt und unmittelbar zu spüren“, so Uwe Michaelis.

Die Ausflugsfahrten und Besichtigungen wie auch die Feste mit den Partnerinnen taten ein Übriges, sagte der Vorsitzende, dass das Jahr 2014 in relativ guter Erinnerung bleiben wird. „Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, und so mussten wir uns 2014 leider von drei unserer Sänger für immer verabschieden“, gedachte der Vereinschef der Verstorbenen. Er machte auch deutlich, dass der Chor dringend neue Musiker und hier vor allem einen Akkordeonspieler brauche, da aus Krankheitsgründen der hauptamtliche Akkordeonist als Musiker nicht mehr zur Verfügung steht.

Schweren Herzens verabschiedete er den aus persönlichen Gründen ausscheidenden langjährigen Sänger Roger Scholz, der auch als Techniker, so Michaelis, kaum zu ersetzen sein wird.

Chorleiter Dieter Grudda gab seinen Kurzbericht diesmal in gereimten Versen ab, und bedankte sich auf witzige Art bei allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Nach dem insgesamt positiven Kassenbericht von Karl-Jürgen Hansen, und dem Kassenprüfbericht von Boy Friedrichsen erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Und wie in jedem Jahr stattete der Vorsitzende, als versöhnlichen Abschluss, einen besonderen Dank mit je einem Geschenk an besonders verdiente Sänger und Musiker ab.

Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Uwe Michaelis und der Kassenführer Karl Jürgen Hansen einstimmig wiedergewählt. Abschließend dankte Michaelis im Namen des Vorstands allen Sängern und Musikern für den gezeigten Einsatz im Jahr 2014, und den Ehefrauen und Partnerinnen für das gezeigte Verständnis dem Hobby ihrer Männer gegenüber, und ergänzte: „Wir werden auch im laufenden Jahr unsere vornehmste Aufgabe, den Menschen mit unserer Musik Freude zu bereiten, nicht aus den Augen verlieren.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen