Feuerwehr Rodenäs : Kameraden geehrt

shz+ Logo
Wehrführer Jürgen Köller, Malte Anthonisen, Jens Erber, Mathias Steensen und Bürgermeister Jörg Nissen.   cw 
Wehrführer Jürgen Köller, Malte Anthonisen, Jens Erber, Mathias Steensen und Bürgermeister Jörg Nissen. cw 

Die Feuerwehr musste im vergangenen Jahr auch einmal in Dänemark aushelfen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. Januar 2019, 16:56 Uhr

Rodenäs | Um ihrem traditionellen Kameradschaftsabend zu feiern, trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rodenäs in der Gaststätte Rasch im Nachbarort Neukirchen. In seiner Begrüßung gab Wehrführer J...

seRonäd | Um hermi otenlitanrelid Kedsaaaadtrscbmhfne zu erf,ien artenf hics die egMlriiedt dre lerwiFleiign rehreuFwe Rosände ni dre tsttätGsea asRhc mi carroNhbta reNu.ichnek nI sreine rgeBßungü agb rerWhühefr nJerüg rlKöle nniee einknle cklRcküib büer eid aegenngvenr özwfl aote.Mn oS ussetm amn ni erd ignneee ideeneGm uz keinen iesnzEätn ne,kacsuür aebr edi rheW rwude uhca zu riev feirsncalNfhahabtshc rgefnue, asD wrena nei rtoabdnAu ni ceuiehrnNk, eni ucnreehnadbnS im b-oeL,Kkoüg eeni bnedenren eSsrrhespto im abenbcrthnae mrnkDaäe swioe ein nebehnnaduScr in eihknre.uNc mI „ff“nlzeeiilo ilTe sed rdeetssaffcmsseaahKt hman fhüeWrhrre leKrlö eiieng eöfedrBugernn udn geEunrhn .orv So nedurw nröjB lfoWf nud Bhndearr mSauer uz rrheuuHetnrnpwemfenäa mti iwze ntSerne fdrtö,rebe bedei in beAeti.wsnhe

iDe erset raOsespngdne ürf zhhgerijenä aveitk lrfMueFedshhteairwe-citg terleiehn enJs errEb und letaM n.Anoihetns iDe nnagepdOerss rüf i-äge0rj2h atviek castefditiMhlg emabnke rüJnge lKrelö dun tahasMi a)te(zM tsenn.eSe Mit edr eSangp für ijhä-gre03 kteiva egitwrFzkuergeieöhuerh wrued in nAtbwsheeei oWgnflag söenPkr eanehtgu.czsei Die nngczeniueuhAs neudrw von ügtrBseerirme öJgr snNeis genrmo.vomen rE etntzu ied Glhngeeei,te mu cshi im Neamn der mieGdene bei iennes uwfFrnaeurrheee und e-nränmn üfr ehri Eatnshberziitesftac zu .nnedeabk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen