Jugendfeuerwehr Niebüll freut sich über sechs Neuaufnahmen

Präsentieren die sechs Neuaufnahmen in die Jugendfeuerwehr Niebüll: Jugendwartin Gesa Magnussen (l.) und Jugendgruppenleiter Marvin Hoppert (r.).
Präsentieren die sechs Neuaufnahmen in die Jugendfeuerwehr Niebüll: Jugendwartin Gesa Magnussen (l.) und Jugendgruppenleiter Marvin Hoppert (r.).

shz.de von
29. November 2016, 14:23 Uhr

Die Jugendfeuerwehr Niebüll blickt auf ein erlebnisreiches Jahr zurück, in dem der Dienst und jugendgemäße Freizeitgestaltung einander ergänzten. Das berichtete die kommissarische Jugendwartin Gesa Magnussen auf der Jahresversammlung des Feuerwehrnachwuchses, aus dem sich bisher über sechs Jahrzehnte hinweg nahezu die Hälfte der aktiven Einsatzkräfte rekrutierte.

Das weiß die aktive Wehr auch nachdrücklich zu würdigen. Im Juli stellte sie der Jugendfeuerwehr ein nagelneues Mannschaftstransportfahrzeug auf den Hof. Gleich darauf folgte eine Sommerfahrt nach Berlin. Eindruck machte der Besuch des Bundestagsgebäudes. „Weil Frau Merkel gerade Sommerurlaub machte, besuchten wir Madame Tussaud und machten dort Bekanntschaft mit Größen der Zeitgeschichte wie den Beatles, Helmut Schmidt, George Clooney und anderen“, zitierte Gesa Magnussen aus ihrem Jahresbericht.

Das Jahr begann mit der Planung für 2016 und einem intensiven Kennenlernen untereinander. Im Dienst standen Vorbereitungen und Training für die Leistungsspange an, die am Ende alle Aspiranten bestanden. Biikebrennen, Schwimmen in Leck und Aktion „Saubere Stadt“ waren die nächsten Termine. Am Ostersonnabend tauschte die Jugendwehr die Dienstkleidung mit Osterhasenkostümen. Dann folgten der Stadtwerkelauf und das Pfingstzeltlager in Pinneberg. Ruhiger wurde es nach den großen Ferien, als der Dienst wieder in den Mittepunkt rückte und die kürzer werdenden Tage gleich vier Laternelaufen-Termine brachten.

Bei der Jahresversammlung waren Regularien abzuwickeln. Danach setzt sich der Jugendausschuss nach den Wahlen so zusammen: Marvin Hoppert (Jugendgruppenleiter), Thies Carstensen und Svea Cosmuss (Gruppenführer 1 und 2),Merlin Schirduan (Gerätewart), Wenke Magnussen (Schriftwartin) und Momme Jürgensen (Medienwart). Aus dem Probejahr aufgenommen wurden sechs Mitglieder, ebenso viele gingen ins Probejahr. Der Jugendwehr gehören zurzeit 21 Jungen und fünf Mädchen an, nachdem vier Jugendliche nach Erreichen der Altersgrenze an die Wehren Langstoft (3) und Niebüll-Deezbüll (1) abgegeben wurden.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen