zur Navigation springen

Jugendfeuerwehr Enge-Sande ist personell gestärkt

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 03.Nov.2014 | 08:16 Uhr

Von mangelndem Nachwuchs kann man in der Jugendfeuerwehr Enge-Sande derzeit nicht reden. Fünf Neuaufnahmen (zwei Mädchen und drei Jungen) sowie eine Wiederaufnahme wurden verzeichnet. Zwei Mitglieder mussten allerdings verabschiedet werden. Den Grund für ihre Austritte begründeten sie mit anderen, stärkeren Interessen. Somit kann sich die Jugendfeuerwehr Enge-Sande momentan auf 28 Mitglieder (24 Jungen, vier Mädchen) verlassen.

Diese Zahlen wurden während der Jahresversammlung genannt – und noch mehr. 39 Mal standen im abgelaufenen Jahr Dienste im Kalender. Für Moritz Prahl gab es kleines Präsent. Er hatte nicht ein einziges Mal gefehlt und somit die 100 Prozent erreicht. Aber auch der Spaß hat in der Wehr seinen Stellenwert. Jugendflammen wurden absolviert, die Wochenendfreizeit führte nach Waabs an der Ostsee und dauerte vier Tage. Das alles ging aus dem Bericht von Schriftführerin Ann Marret Matthiesen hervor.

Der stellvertretende Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Soholm-Schardebüll-Engerheide, Sönke Nissen, hatte die Kasse geprüft. Der Bestand ist gut, verkündete Kassenführer Torge Petersen. Das veranlasste Jugendwart Jan Gregersen zu der Anregung, doch über notwendige Anschaffungen und Aktionen zu reden. Herausragende Ereignisse waren 2014 für die Angehörigen der Jugendfeuerwehr der Gewinn des Allroundwettkampfes sowie des Amtspokalwettkampfes.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen brachte folgende Ergebnisse: Jugendgruppenleiter bleibt Philipp Hansen, sein Stellvertreter auch künftig Melf Brodersen. 1. Gruppenführer ist Lasse Gregersen, 2. Gruppenführer Hendrik Hansen. Ann Marret Matthiesen wird sich auch künftig um die schriftlichen Dinge kümmern, die Führung der Vereinskasse liegt weiterhin in den Händen von Torge Petersen.

Seinen Dank für die umfängliche Unterstützung richtete der Vorstand an den Jugendwart, an die Ortswehrführer, den Gemeindewehrführer Carsten-Peter Carstensen sowie den Bürgermeister Carsten-Peter Thomsen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen